Untermhäuser Forum

Plaudereien im Dunstkreis von Untermhaus
Stammtischtermine


Das Traumspiel von Wismut Gera
 
Aktuelle Zeit: So 25.Okt 2020 6:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ninni Holmquist - Die Entbehrlichen
BeitragVerfasst: So 03.Feb 2013 11:43 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:49
Barvermögen:
228,07 Groschen

Beiträge: 4374
Wohnort: Gera
Dieses Buch hat mir vor einiger Zeit eine Freundin geliehen, nun mußte ich erstmal nach Verlag und ISBN suchen ....

Ich halte mich mal an James' Vorgabe:

1. Autor: Ninni Holmqvist (Schweden)
2. Titel: Die Entbehrlichen, (schwedischer Originaltitel "Enhet", Januar 2008; dt. Erstausgabe 2009)
3. Verlag: Fischer Taschenbuch-Verlag
4. Seitenzahl: Taschenbuch 263 Seiten
5. Genre: Dystopie
6. ISBN - 3940813001
7. Preis Taschenbuch 9,95 €

8. Buchvorstellung
Du hast keine Kinder? Du lebst noch nicht mal in einer festen Partnerschaft? Beruflich „produzierst“ du nichts? Dann hast du dich einfach nicht genug angestrengt! Dann wirst du sicher einsehen, dass du an deinem 50. Geburtstag abgeholt und in die „Einheit“ gebracht wirst. Denn du bist entbehrlich! Deine einzige Daseinsberechtigung besteht darin, dass du dich am Ende deines nutzlosen Lebens Medikamententests und Organspenden unterziehst. So kannst du den „Benötigten“ endlich etwas zurückgeben, nachdem du der Gesellschaft jahrelang auf der Tasche gelegen hast.
Das ist die vorherrschende Doktrin in Ninni Holmqvists dystopischer Gesellschaft in “Die Entbehrlichen” – im 21. Jahrhundert in Skandinavien. .....

9. Persönliche Bewertung des Buches
Ein Buch mit einer (auf erschreckende Art und Weise) faszinierenden Grundidee. Die 263 Seiten lassen sich schnell weglesen, denn man steckt die ganze Zeit mittendrin. Das Leben in dieser Endstation ist so realistisch beschrieben, dass ich beim Lesen nicht einen Moment daran gezweifelt habe, dass es einen solchen Ort gibt. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und einen großen Eindruck bei mir hinterlassen – und viele Fragen: Was wäre, wenn die Politik eines Tages den Gedanken des Blut- und Organspendens weiterdenken würde? Könnte dabei vielleicht eine ähnliche Idee entstehen, wie hier von Ninni Holmqvist skizziert?


Dateianhänge:
holmqvist.jpg
holmqvist.jpg [ 317.71 KiB | 2940-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de