Untermhäuser Forum

Plaudereien im Dunstkreis von Untermhaus
Stammtischtermine


Das Traumspiel von Wismut Gera
 
Aktuelle Zeit: Fr 28.Feb 2020 18:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 194 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Mo 17.Apr 2017 16:14 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
Die Villen in Gera, zeugten sie doch vom einstigen Reichtum der Stadt
Neulich erfuhr ich von dieser Villa, auf dessen Grund, später das Haus des Bergmanns (heute Hotel) erbaut wurde.
Ein Bombenopfer der alliierten Bomber, die nur die Gleisanlage des Hauptbahnhofs treffen wollten.
Gera hat durch die alliierten Bomben und in der DDR-Zeit mindestens 8 Villen verloren :(
Ich erinnere nur an die Villen in der Ernst-Toller-Str.(namenlos?), am Neustadtplatz (Villa Weißflog), in der Parkstraße (Villa Bruhm) oder in der Berliner Str. (Villa Remy)
Die letzte Villa, die sich selber überlassen wurde und so langsam zusammen fiel, war die Villa Meyer/Weißflog in der Friedrich-Engel-Str. 12 , heute steht dort ein Wohnpark.
Die nächste Villa, die wohl die nächsten Jahre nicht übersteht, ist die Villa Beßler (Karl-Marx-Alle 37)
Zur ersteren Villa hab ich eine kleinen Vergleich gebastelt
Dateianhang:
vergleich_hdB.jpg
vergleich_hdB.jpg [ 554.07 KiB | 2594-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Mo 17.Apr 2017 18:31 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.445,93 Groschen

Beiträge: 4198
Wohnort: zu Hause
Bitte nicht die Biermannvilla vergessen,
die zu DDR-Zeiten noch als Kindergarten genutzt wurde
und erst nach der Wende verlottert ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Mo 17.Apr 2017 19:16 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
Aschemännl hat geschrieben:
Bitte nicht die Biermannvilla vergessen,
die zu DDR-Zeiten noch als Kindergarten genutzt wurde
und erst nach der Wende verlottert ist.


Nein, sie ist nicht vergessen
noch steht die Villa, aber laut Aussage soll ja die Bebauung des Areals erst 2018 anfangen, ob die Villa so lange duchhält ist fraglich.
Jedenfalls taucht diese Villa im Plan B nicht mehr auf <<< das heißt dann ja wohl Abriss
Hier nochmal das Thema Biermannvilla


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Do 20.Apr 2017 18:28 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
Villen in Gera << die nicht mehr existieren (so sollte das Thema wohl heißen)
Fangen wir doch mit der Villa Remy an, die standhaft, bis 1980 durchhielt,
bis sie eines Nachts "brandsaniert" wurde, den Rest erledigte der Abrissbagger.
Diese Villa, die aussah wie ein Märchenschloss, durch seine vielen Türmchen, gibt es leider nicht mehr,
heute erinnert nur noch das Gartenhaus an die Villa und der herrliche Garten mit exotischen Gehölzen am Bieblacher Hang
Ich habe extra ein Bild herraus gesucht (Mitte 70er Jahre), in dem man den "Störfaktor Villa" hinterm Plattenbau des Wismut Lehrlingwohnheim genau sieht.
Hier noch einige Daten:
Gera >>> Berliner Str. 208
erbaut um 1896/98
Archtikelt C. Zaenker
Dateianhang:
remy70.jpg
remy70.jpg [ 143.02 KiB | 2555-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Do 20.Apr 2017 19:01 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
7.883,68 Groschen

Beiträge: 7852
Wohnort: Gera
@HaPe: Gestatte mir, deinen Beitrag mit nachfolgendem Bild zu ergänzen. Rechts im Bild ist die Villa Münch zu sehen, die heute eine Arztpraxis beherbergt und vor der Wende als Kindereinrichtung diente. An die Villa Remy habe ich auch noch viele Erinnerungen. In den 1970er Jahren saß mal der DTSB drinnen. Unter dem Dach wohnte die Familie Kirmse, mit deren zahlreichen Kindern wir als Stifte durch das Haus geräubert sind. Den Brand konnte ich von meiner damaligen wohnung beobachten. Schade um das herrliche Gebäude.


Dateianhänge:
Scan-170420-0001.jpg
Scan-170420-0001.jpg [ 373.2 KiB | 2551-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Mi 03.Mai 2017 18:54 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
ja... archivar, es ist wohl wie mit deinen Häusern
Der Unterschied besteht wohl darin, dass Du alte Fotos der Häuser hast und den Standort suchst.
Bei der Villa Mayer-Weißflog kennt man den ehml. Standort aber Fotos sind nirgends zu entdecken :cry:
Oder hat noch Jemand ein Foto von dieser Villa, in der Friedrich-Engels-Straße 12, die vom bekannten Architekten Zaenker, um 1887 erbaut wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Mi 03.Mai 2017 20:18 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.445,93 Groschen

Beiträge: 4198
Wohnort: zu Hause
Meinste die:

Dateianhang:
fe12.JPG
fe12.JPG [ 89.94 KiB | 2503-mal betrachtet ]

Quelle: www.gera.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Do 04.Mai 2017 9:12 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
Aschemännl hat geschrieben:
Meinste die:

Dateianhang:
Der Dateianhang fe12.JPG existiert nicht mehr.

Quelle: http://www.gera.de


nein
wenn selbst gera.de solche Fehler unterlaufen *kopfschüttel*
Das ist die Villa "Helene" von der Seite.
Dateianhang:
villa_helene4.jpg
villa_helene4.jpg [ 129.52 KiB | 2485-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Do 04.Mai 2017 19:42 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.445,93 Groschen

Beiträge: 4198
Wohnort: zu Hause
Hat aber auch die Nr. 12.
In welcher Straße steht denn die "Helene"?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Do 04.Mai 2017 19:49 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
Aschemännl hat geschrieben:
Hat aber auch die Nr. 12.
In welcher Straße steht denn die "Helene"?


Ja aber Nr. 12 Friedrich-Engels-Straße ist nicht Nr. 12 in der Goethestraße :mrgreen:
Feistkorn hatte diese Villa seiner Frau Helene gewidtmet, der Name "Helene" steht über dem Eingang.
Die Villa steht Ecke Goethestraße/Gagarinstraße
der Eingang ist Goethestraße 12


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Mo 12.Jun 2017 18:22 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
Kommen wir zur bekanntesten und ich würde behaupten schönsten Villa in Gera
Die Villa Meyer in der Clara-Zetkin-Str./Ecke Berliner ...
Noch ein paar Jahre Leerstand übersteht auch die robusteste Villa nicht, denn das Dach iist nicht mehr dicht, ebenso einige obere Fenster
(oder sollen das Einfluglöcher sein?) :mrgreen:
Die Villa hat seit 2016 einen neuen Eigentümer und der will das alte Gemäuer wieder beleben.
Das alles kann man in der Webseite der Villa nachlesen :arrow: Herzlich Willkommen in der Villa Meyer
Die Geschichte aus obiger Webseite:
Bauherr: Johann Theodor Wilhelm Meyer
Architekt: Unbekannt
Standort: früher: Adelheidstraße
heute: Clara-Zetkin-Straße
Typ: Villa
Baujahr: 1883

1887: verstarb Johann Theodor Wilhelm Meyer Stiftung für das Geraer Waisenhaus, Goldenes Buch der Stadt Gera, Sohn Ernst zog in das Haus, heiratete in die Familie Weißflog
1900: Bau eines Pferdestalls
1905: kleine bauliche Veränderungen im Erdgeschoss durch Architekt Carl Zaenker
1907: Automobilschuppen mit Chauffeurwohnung
1920 Konkurs der Kammwollweberei (Morand & Co. und Friedrich E. Weißflog) Verkauf der Villa
1920: Nutzung durch die "Ostthüringische Industrie- und Handelskammer"
1938: Veränderung Einfriedung
1981: Abbruch Hintergebäude
1990: Rückübergabe an IHK Ostthüringen
- 1998: als Grundbuchamt genutzt
– 2016: mehrere Eigentümer
2016: Erwerb durch die WRV Gruppe / Revitalisierung geplant <<<<< geplant

abwarten :mrgreen:
achja ist zwar ein anderes Thema ..... aber scheinbar gibts beim Thema Historisches und den Bilderrätseln eine Sommerpause :?: (anders kann ich mir die Nichtaktivität nicht vorstellen)
Ich möchte nicht, dass diese Rubrik einschläft....wäre schade drum


Dateianhänge:
villa_meyer_k.jpg
villa_meyer_k.jpg [ 750.54 KiB | 2399-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Di 13.Jun 2017 16:13 
Offline
Stammtischorganisator

Registriert: Do 14.Jul 2005 12:17
Barvermögen:
787,70 Groschen

Beiträge: 3259
Wohnort: Deltaquadrant
Gestolpert bin ich eben über "ehemaliges Grundbuchamt" bzw. "als Grundbuchamt genutzt". Ich hatte dies in meiner düsteren Erinnerung eine Villa weiter oben in der Clara-Zetkin-Str. 11 verortet. Aber die Gerichtsstandorte waren vor dem Um- und Neubau ja auch sehr lustig und weiträumig über Gera verstreut ... Als braver und gesetzestreuer Bürger muss man ja nicht alle Gerschen Gerichte besucht haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Di 13.Jun 2017 16:44 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
richtig, das war die Villa Münch/Ferber, Clara-Zetkin-Straße 11
Erbaut um 1865/67 Architekt: W. Haupt
da war zu DDR-Zeiten das Gericht drin
sieht heute so aus... gekauft und saniert .... Zahnarztpraxis + Wohnungen
Dateianhang:
villa_mf_k.jpg
villa_mf_k.jpg [ 727.01 KiB | 2376-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Di 13.Jun 2017 23:38 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.054,02 Groschen

Beiträge: 5364
Wohnort: Debschwitz
Hier mal einige Aufnahmen, die etwa 2014 anlässlich der Besichtigung eines Kaufinteressenten in der Villa Meyer entstanden sind.

Dateianhang:
IMG_1488.JPG
IMG_1488.JPG [ 107.44 KiB | 2363-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_1489.JPG
IMG_1489.JPG [ 80.73 KiB | 2363-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_1490.JPG
IMG_1490.JPG [ 72.2 KiB | 2363-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_1491.JPG
IMG_1491.JPG [ 78.57 KiB | 2363-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_1492.JPG
IMG_1492.JPG [ 93.71 KiB | 2363-mal betrachtet ]


Letztendlich scheiterte der Kauf an illusorischen Auflagen seitens des Denkmalschutzes. Beispiel: Die Villa hat Dachrinnenfallrohre, die im Inneren verlaufen. Natürlich waren sie zum Besichtigungszeitraum verstopft. Laub fliegt dort reichlich durch die Gegend. Entsprechende Nässeschäden gab es. Anlässlich einer Sanierung hält der Denkmalschutz eine Anbringung von Fallrohren außen am Gebäude für undenkbar.
Auch diverse DDR-Einrichtungen in den Räumen stehen unter Denkmalschutz, einschließlich einer raumfüllenden Fernmeldezentrale in einem Hinterzimmer!

Und natürlich scheiterte es am Platz für PKW-Stellplätze, die bei jeder Art der Nutzung bereitzustellen sind. Hier macht sich nachteilig bemerkbar, dass das ehemalige Gartengrundstück an eine Kindereinrichtung abgegeben worden ist.


Pfiffikus,
der gespannt ist, wie die neuen Investoren das Stellplatzproblem lösen werden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Mi 14.Jun 2017 8:43 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
Stellplätze gibts dann wohl genug.... nur keine Villa mehr.....
da, wo einst die Villa stand ensteht ein riesiger Schotterplatz (wilder Parkplatz),
denn wenn nicht bald etwas passiert, ergehts der Villa, ähnlich dem Eckhaus Clara-Zetkin- Str./Gagarinstr.
Dateianhang:
eckhaus.jpg
eckhaus.jpg [ 49.79 KiB | 2354-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Fr 16.Jun 2017 9:32 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.054,02 Groschen

Beiträge: 5364
Wohnort: Debschwitz
HaPe hat geschrieben:
Stellplätze gibts dann wohl genug.... nur keine Villa mehr.....
da, wo einst die Villa stand ensteht ein riesiger Schotterplatz (wilder Parkplatz),

So ähnlich kam auch die Argumentation der Verkäuferseite damals rüber. Es wurde auf das Parkhaus in fußläufiger Entfernung hingewiesen. Das klingt ja gut, oder?

Wenn es dann tatsächlich an die Genehmigung von diversen Gewerbebetrieben in der Villa Meyer gehen wird, dann wird die Stadtverwaltung natürlich nur solche Stellplätze ablösefrei gelten lassen, die sich auf dem eigenen Grundstück befinden.



Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass die städtischen Ämter auch hier wieder ganz besonders bei jungen, aufstrebenden Gewerbebetrieben ganz genau auf die Paragrafen geschaut wird


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Fr 16.Jun 2017 19:13 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.445,93 Groschen

Beiträge: 4198
Wohnort: zu Hause
Hoffentlich hat das H35 auch genug eigene Parkplätze ... :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Sa 07.Okt 2017 10:35 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
Diese Villa hat die DDR-Zeit auch nicht überstanden, obwohl sie von den Amibomen verschont wurde.
Leider kenne ich weder den Besitzer noch den Bauherren, entstanden so um 1900 Plus/Minus 20 Jahre.
Vielleicht kann man das noch herausbekommen.
Was ich genau weiß, es war die Nr. 9
Wo stand sie wohl?
Dateianhang:
villa9.jpg
villa9.jpg [ 196.32 KiB | 2135-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Sa 07.Okt 2017 15:11 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.445,93 Groschen

Beiträge: 4198
Wohnort: zu Hause
Es geht leicht bergauf.
Ein breiter Fußweg.
Ein alter Straßenbahnmast.
Ernst-Toller-Straße 9:

Dateianhang:
et9.JPG
et9.JPG [ 457 KiB | 2120-mal betrachtet ]

Quelle: Innenbild Einband Gera-Buch

PS: auf dem alten Pharos-Plan von 1890 müßte das allerdings die Nr. 7 sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Sa 07.Okt 2017 17:54 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
Aschemännl hat geschrieben:
Ernst-Toller-Straße 9:

PS: auf dem alten Pharos-Plan von 1890 müßte das allerdings die Nr. 7 sein.


Naaamd Asche
Ich glaube mal die 9 stand noch nicht um 1890
Also die Nr.1 war die Villa von Hugo Bruhm (Fabrikant Bruhm & Nägler), bei der Villa Nr. 9 habe ich leider keine Daten
Weißt Du mehr uber die Nr.9 ?
Hier ein Luftbild, welches beweist, dass die 1 und die 9 unbeschadet von Amibomben waren und erst zu DDR-Zeiten abgerissen wurden.
Dateianhang:
luftbild45.jpg
luftbild45.jpg [ 183.79 KiB | 2107-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Sa 07.Okt 2017 18:05 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
7.883,68 Groschen

Beiträge: 7852
Wohnort: Gera
HaPe hat es richtig geschrieben. Laut Adressbuch 1947/48 waren die Nummern 3, 5 und 7 zerstört. Nummer 1 gehörte der Stadt, Nummer 9 stand im Eigentum der Deutschen Reichsbahn.
Im Adressbuch von 1889 stand in Nummer 1 Kommerzienrat Bruhm als Eigentümer. Mir ist jetzt gerade nicht bekannt, ob die Numerierung damals noch anders war als in der Neuzeit. Deshalb mal alle Eigentümer der Häuser mit ungeraden Nummern: In der 3 Eigentümer Wilhelm Focke, in Nummer 5 Richter und Bruhm als Eigentümer, in Nummer 7 Justizrat Mehlhorn, Nummer 9 Finanzrat Voß, Nummer 11 bestand aus 2 Gartengrundstücken ( Voß und Dr.Schröder), Nummer 13 Restaurateur Bachmann und schließlich in Nummer 15 wieder Voß (wie in Nummer 9). Vielleicht hilft das weiter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Sa 07.Okt 2017 18:24 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
Naamd archivar..... ich kann die Nummerierung bis 15 leider nicht nachvolziehen... ich bin nur bis 11 gekommen
und das war der Flachbau mit mehreren Geschäften.
Weißt Du mehr über Nummer 9 Finanzrat Voß ?
danke trotzdem


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Sa 07.Okt 2017 18:56 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
7.883,68 Groschen

Beiträge: 7852
Wohnort: Gera
Ich hab noch mal weiter zurückgeschaut, ins Adressbuch von 1881. Da gingen die ungeraden Nummern sogar bis zur Nummer 19. Die Grundstücke mit den Nummern 7 und 9 waren da noch Gärten, so dass man die Bauzeit ganz gut einschränken kann, die Nummer 3 existierte noch gar nicht. Voß, hier noch als Bauunternehmer bezeichnet, wurde in Nummer 11 geführt, in Nummer 13 war das Haupt-Steueramt untergebracht, in Nummer 15 wird der Hotelbesitzer Ernst als Eigentümer genannt, in der 17 wohnte der Herr Fürbringer und der Eigentümer von Nummer 19 war der Kaufmann Aschenbach der Eigentümer.
Ich glaube, Klarheit könnten hier wohl nur die Bauakten bringen, alles andere wären Mutmaßungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Sa 07.Okt 2017 19:07 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.141,00 Groschen

Beiträge: 1183
Wohnort: Gera-Lusan
archivar hat geschrieben:
Ich glaube, Klarheit könnten hier wohl nur die Bauakten bringen, alles andere wären Mutmaßungen.


da werd ich wohl wiedermal zum Stadtarchiv


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villen in Gera
BeitragVerfasst: Sa 07.Okt 2017 19:18 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:53
Barvermögen:
1.747,38 Groschen

Beiträge: 2449
ich nehme an, es wird sich um die Eisenbahnvilla handeln.
Erst gab es die Nummern 1-7, dann wurde möglicherweise ein Haus noch dazwischen gebaut
und erneut um nummeriert.
Erst war es die Bahnhofstr.7 und 1941 die Hindenburgstr.9
Adressbuch 1941: Nr.9 Eisenbahn und Garagen. Rechts auf dem Bild scheinen noch
die Garagen zu erkennen sein.


Dateianhänge:
Eisenbahnfiskus.JPG
Eisenbahnfiskus.JPG [ 36.41 KiB | 2099-mal betrachtet ]
Bahnhofstraße.JPG
Bahnhofstraße.JPG [ 126.75 KiB | 2096-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 194 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de