Untermhäuser Forum

Plaudereien im Dunstkreis von Untermhaus
Stammtischtermine


Das Traumspiel von Wismut Gera
 
Aktuelle Zeit: Di 27.Okt 2020 11:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 544 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 22  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 28.Apr 2012 12:31 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.581,27 Groschen

Beiträge: 817
Hallo in die Runde,

ich habe gerade mal nachgeschaut, wie sich Tecosi auf die bevorstehende Analogabschaltung auf Satellit (30.4. frühmorgens um 3) vorbereitet hat. Zuerst ein Check der derzeitigen Einspeisequellen. Einzige digital eingespeiste TV-Programme scheinen MDR Thüringen (mußte bisher schon, wegen des Thüringen-Journals) und dmax zu sein. Na das wird ja ein Spaß...

Halt! Der Infokanal hat sich geändert in den vergangenen 2 Wochen. Da ich nicht weiß, wie vielen der als Informationsquelle bekannt ist, zitiere ich hier mal daraus.

Bild

Wir lernen: man ist aktiv und zeitnah unterwegs, das ist schonmal sehr gut. Aber nur noch 6 analoge Programme... bedeutet faktisch für jeden, der bislang analog schaut (Röhrenfernseher, Videorecorder, viele DVD-Recorder, ...), daß er investieren muß in Digitalempfang.

Bild

Wir lernen: UKW bleibt und wird demnach sogar ausgebaut. Ich hatte da eher erwartet, daß die derzeit via analoge Astra-Unterträger oder Astra Digital Radio (ADR) zugeführten Programme (z.B. N-Joy, Sputnik, hr1, hr3, NDR 2, WDR 2, WDR 4, BR Klassik) kommentarlos verschwinden werden.

Absolut oberschräg ist die Absicht, DAB einzuspeisen. Das ist massive Kanalverschwendung, da ein DAB-Paket üblicherweise nur 1/4 eines analogen TV-Kanals belegt. Außerdem ist der Mehrwert nahe null, da die auf DAB gebotene Klangqualität irgendwo zwischen Mittelwelle und Handytelefonat liegt (wozu Tecosi aber nichts kann, es liegt am Bitraten-Geiz der Veranstalter). DAB im Kabel wurde mal unter der Obhut der TLM getestet und für machbar befunden. Die Zeit ist da aber lange drüber weg, heute packt man Radio via DVB-C ins Kabel, in viel, viel besserer Qualität und bei viel effizienterer Kanalausnutzung. Seinerzeit hatte man 4 DAB-Pakete in einen Kabelkanal gepreßt (die bekannten Blöcke A, B, C und D), machte bei 192 kBit/s MP2 etwa 4 × 6 = 24 Programme. Heute packt die ARD ca. 60 Radioprogramme in ein DVB-C-Paket, die meisten in 320 kBit/s MP2, einige davon zusätzlich in Dolby AC3 und 2 TV-Programme sind auch noch mit an Bord. Soviel zum Thema Bandbreiteneffizienz...

Fernsehen also auch via 23.5° Ost, mithin also Britische Programme. Da sind ja jetzt zeit- und teilweise auch schon Pakete verfügbar gewesen, u.a. mal von der BBC und auch mal von den Privaten.


Schauen wir mal im Detail hin:

Bild

UKW in 7 Sprachen. Da bin ich aber gespannt, was man da so anbieten will. Ich hoffe, das deutschsprachige UKW-Angebot bekommt endlich mal etwas Sinn, mit FM4, mit einigen mehr Kulturwellen, mit WDR 5, mit egoFM. An eine Einspeisung von ByteFM (könnte man durchaus aus dem Livestream auf UKW umsetzen) als dem wohl besten deutschen Popkulturprogramm wage ich ja gar nicht zu denken, das wäre schon eine Sensation.


DAB Kanal 5 und 12 bedeutet derzeit:

Kanal 5C:

Deutschlandfunk (128kbps)
Deutschlandradio Kultur (128 kbps)
DRadio Wissen (56 kbps DAB+)
Dokumente und Debatten (40 kbps DAB+)
LoungeFM (72 kbps DAB+)
ERF Plus (72 kbps DAB+)
Absolut Radio (72 kbps DAB+)
ENERGY (72 kbps DAB+/64 kbps DAB+)
90elf - Dein Fußball-Radio (64 kbps DAB+/48 kbps DAB+)
Während Live-Übertragungen:
90elf 1 (24 kbps DAB+) / 90elf 2 (24 kbps DAB+) / 90elf 3 (24 kbps DAB+)
90elf 4 (24 kbps DAB+) / 90elf 5 (24 kbps DAB+)
sunshine live (72 kbps DAB+/48 kbps DAB+)
RADIO BOB! (72 kbps DAB+/48 kbps DAB+)
Klassik Radio (72 kbps DAB+)
Kiss FM (72 kbps DAB+/64 kbps DAB+)
Radio Horeb (48 kbps DAB+)


Kanal 12B:

MDR 1 RADIO THÜRINGEN (Reg.Erfurt) (88 kbps DAB+)
MDR 1 RADIO THÜRINGEN (Reg.Gera) (88 kbps DAB+)
JUMP (MDR) (88 kbps DAB+)
MDR FIGARO (88 kbps DAB+)
MDR INFO (72 kbps DAB+)
MDR SPUTNIK (88 kbps DAB+)
MDR Klassik (128 kbps) ab 7.5. DAB+
ERF Plus (72 kbps DAB+)

Für Deutschlandfunk, D-Kultur und D-Wissen sowie die MDR-Programme bitte keinesfalls DAB verwenden (Ohrenkrebs), sondern auf DVB-C ausweichen. Das Geschrabbel der Privaten kann man gut mit einer eigenen MP3-Sammlung qualitativ hochwertig ersetzen.

Das analoge Fernsehen entpuppt sich tatsächlich als "eigentlich nur 3 Programme": Das Erste, ZDF, MDR Thüringen. Wer was anderes analog gucken will, hat Pech gehabt. Heißt: wer noch keinen neuen TV hat, muß jetzt einen kaufen (mit DVB-C-Empfangsteil drin) oder vor seinen alten TV einen DVB-C-Receiver schalten.

Spannend wird, wie man die Lokalangebote digital anbieten will. 3 Kanäle sind dafür vorgesehen - einer wäre nötig. Will man da den Multiplexer sparen?

Auf Kanal 22, 23 und 24 gedenkt man offenbar, das Geraer DVB-T-Angebot auszukabeln. Damit werden in leidlich erträglicher Qualität (schlechter als SDTV in DVB-C/S, also unscharf-verwaschen schon bei 26" Bildgröße) empfangen:

Das Erste (MDR)
ARTE
Phoenix
EinsFestival
MDR Fernsehen (Thüringen)
rbb Fernsehen (Brandenburg)
Bayerisches Fernsehen (Franken)
hr-fernsehen
ZDF
3sat
KI.KA (6–21 Uhr) / ZDFneo (21–6 Uhr)
ZDFinfo

Tip: wem das reicht und wessen Fernseher einen DVB-T-Empfänger integriert hat (haben viele aus den letzten 4 Jahren), der ziehe das Antennenkabel raus, stecke einen 30 cm langen Draht hinten in den TV rein und lasse ihn hinterm Gerät baumeln. Damit bekommt man in Untermhaus die gleichen Programme - ohne die Tecosi-Anlage. Die kann man, wenn einem das reicht, dann abmelden.


Und schließlich das HDTV-Angebot:

Bild

Interessant ist die Durchleitung von HDplus. Man benötigt dafür einen DVB-C-HDTV-Empfänger mit CI+-Slot und das HDplus-Modul dazu nebst Karte (jährlich 50 Euro). Eigentlich ist das ein für den Satellitenempfang vorgesehener Weg, aber hinter den Kulissen sagt auch das HDplus-Konsortium, uns ist egal, auf welchem Wege wir zu Geld kommen. Speist es ruhig so ein. In diesem Sinne wären dann dieser Weg und dieser Weg möglich - in beiden Fällen bitte die Satschüssel wegdenken und durch das Tecosi-Kabel ersetzen sowie natürlich DVB-C statt DVB-S anwenden. Da Sky ebenfalls mit HDplus einen Vertrag hat und die HDplus-Kanäle via Sky freigeschaltet werden können, gehe ich davon aus, daß jeder, der ein Sky HD-Abo hat, auch an HDplus rankommt. Das wäre dann dieser Weg. Das Angebot gilt eigentlich nur für Satellit, insofern wäre zu prüfen, ob man das auch im Kabel hinbekommt. Da kenne ich mich nicht aus.

Wenn alles läuft, veröffentliche ich hier eine Liste mit den genauen Angaben zu allen Kanälen und Frequenzen. Kann etwas dauern, das Wetter ist derzeit zu schön, um drin zu sein.


Was aber amtlich gilt:

Ab 30.4. wird zum TV-Gucken eigentlich immer ein DVB-C-Receiver benötigt, idealerweise HDTV-tauglich. In neueren Fernsehern ist der oft drin, bei älteren muß er danebengestellt und angeschlossen werden, genau wie es ein Satreceiver müßte. Kosten: ab etwa 50 Euro, komfortablere Geräte (Sendernamenanzeige, Aufnahmemöglichkeit auf USB) ab etwa 120 Euro.

Gut, daß die Privaten in SDTV offenbar weiterhin unverschlüsselt bleiben - ein Vorteil gegenüber Kabel Deutschland in der Innenstadt. Das ganze Generve mit den Karten, Modulen und Freischaltungen ist damit zumindest für SDTV weg. Bei HDTV dürfte der Weg auch transparent sein: HDplus an HDplus zahlen, Sky an Sky zahlen. Tecosi tritt da nur als Durchleiter auf.

Als Notbehelf geht DVB-T, sollte ein entsprechender Empfänger vorhanden sein oder im TV eingebaut sein. Dazu bedarf es aber nicht des Tecosi-Kabels, das geht mit nem Stück Draht aus der Luft.

Bei Fragen: ich stehe soweit ich kompetent bin zur Verfügung. Hatte heute schon den ersten aha-Effekt in der Nachbarschaft: eine Nachbarin hat einen großen neuen TV und schaute seit ca. 2 Jahren damit analoges Geraffel in unterirdischer Qualität, obwohl ein HD-tauglicher DVB-C-Tuner an Bord ist. Das wäre kommenden Montag in 3 analogen Programmen geendet und hätte mindestens Streß verursacht. Dort fand ich dann auch eine gedruckte Info von Tecosi, die meinen Eltern seltsamerweise nicht zugegangen war. Der Inhalt entspricht den obigen Screenshots - da wird ein Laie absolut nicht schlau draus. Vor allen bei den Senioren erwarte ich massive Verunsicherung.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 30.Apr 2012 17:07 

Barvermögen: Gesperrt
Bislang ist im Verlauf des Tages ein ziemlich wirres Hin und Her zu verzeichnen. So richtig gelohnt haben sich die neuen Sendersuchläufe bisher noch nicht. Mal sehen, wann das Ganze über die Bühne ist.

Danke für die ausführlichen Infos, Radiowaves.

gruß
jandark


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 30.Apr 2012 17:21 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.222,16 Groschen

Beiträge: 5576
Wohnort: Debschwitz
Mir hat es den Morgen auch verdorben. Kein Morgenmagazin beim Frühstück, weil ARD wohl den Sendeplatz gewechselt hat und ZDF Sendestörung gespielt hat. Dann eben eine Sendung über Arminius auf Phoenix.


Pfiffikus,
der vor der Arbeit keine Zeit und Nerven für Sendersuchlauf und sowas aufbringen konnte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 30.Apr 2012 17:58 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.581,27 Groschen

Beiträge: 817
Ich habe heute auch schon mehrfach gescannt mit teils seltsamen, teils frustrierenden Ergebnissen. So hat man z.B. den ARD-Radiotransponder (den mit BR alpha und SR Fernsehen) nun auf S2 (113 MHz) gelegt, also direkt über den UKW-Bereich. Es gibt Antennendosen, die das der UKW-Buchse zuschlagen und nicht der TV-Buchse. Grund: in den 90ern lief mittig auf S2 und S3 das Digitale Satellitenradio DSR. Trotz des eigentlich robusten QAM64 (statt QAM256) bekomme ich mit einem separaten Receiver (Wisi OR252, also sogar "Hausmarke" von Tecosi, wenngleich das ein LaSAT-OEM ist) nur noch Schrott eingelesen, trotz mehr als ausreichender Signalstärke. Die Fehlerrate rennt irre bei 8000 (0 und nichts anderes als 0 ist hier zulässig), die Signalqualität ist dafür gar nichtmal so dolle im Keller. TV-Bild ist meist gar nicht zu bekommen, die Radioprogramme bieten Shredderton.

Das seltsame daran: auf dem Panasonic-TV läßt es sich ordentlich einlesen, zeigt dann aber Phantasie-Symbolraten (6940) an. Dafür ist Panasonic aber angeblich bekannt, also mal besser nicht für voll nehmen. Wenns ganz schlimm kommt, liegt die Beweislast auch noch beim Kunden, wenn er belegen will, daß das alles mal funktioniert hat.

Tröstlich: auch der Panasonic findet mehr Italienische Porno- und Kreditwerbekanäle als deutsches TV. Radiomäßig war vorhin auch noch alles weg außer den D-Radios, die ARD-Radios gingen ja nicht. 14 Uhr wollte man fertig sein, 16 Uhr mutete das noch wie fieseste Baustelle an.

Ich vermute, man hat sich selbst ein Ei gelegt: Umbaustart exakt heute früh - und dabei auf unerwartete Probleme gestoßen. Eigentlich wäre nämlich gar nicht viel zu tun gewesen: alle digitalen so lassen, wie sie sind, die analogen rausnehmen und auf einigen der dabei freiwerdenden Kanäle weitere Digitalpakete und den angekündigten Extra-Quatsch (DVB-T / DAB) aufschalten. Aber man hat offenbar alles plattgemacht und ist damit nun überfordert.

Dabei wurde offenbar auch noch andere Umsetzertechnik installiert, denn ich las als Providernamen sowas wie "Wisi Network". Das sieht die ARD aber gar nicht gerne... Bislang wars ja wohl alles Blankom-Technik.

Und der automatische Suchlauf am Panasonic-TV brachte auch wirre Kanalnummern, so als ob man dort eine eigene Netzwerkliste am Laufen habe. Warum denn nur so kompliziert? Es geht doch "nur" darum, einfach transparent in ordentlicher Qualität paar Transponder umzusetzen.

Wer testet bitte mal mit:

S2, 113.0 MHz, QAM64, Symbolrate 6900: lassen sich die 60 Radio- und 2 TV-Programme einlesen und unfallfrei ohne Shredderbild und Gluckseton anhören? Bei mir auf einem Gerät ja, auf dem anderen nicht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 0:16 
Offline
Stammtischorganisator

Registriert: Do 14.Jul 2005 12:17
Barvermögen:
1.694,09 Groschen

Beiträge: 3539
Wohnort: Deltaquadrant
ich bekomme je nach Suchlauf auf DVB-T 4 Programme und auf DVB-C 3 Programme - tolle Wurst ...

übrigens mit Philips und nicht mit Panasonic ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 0:31 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.581,27 Groschen

Beiträge: 817
So, hier die Ausbeute des Abends: klick.

Das ganze ist überaus schockierend und frustrierend. Zwichenzeitlich dachte ich sogar, der Receiver sei defekt. Aber der TV-eigene DVB-C-Tuner zickt auch ganz heftig.

Langsam schwant mir was: man hat sich mit einer simplen Wisi-Kopfstelle (es wird bei vielen Digitalpaketen "Wisi" angezeigt, das Zeugs dürfte neu verbaut worden sein) gepflegt ins Aus geschossen. Soweit mir bekannt, verursachen einfache Kopfstellenmodulatoren bei mehreren hintereinandergeschalteten Verstärkern im Kabelnetz derbe Störungen. Dagegen helfen nur anständige Modulatoren mit exzellenten spektralen Werten.

Die Anlage in Untermhaus hat etliche Verstärker kaskadiert. Und die Symptome sind schon recht deutlich: viele Kanäle mit mieser Qualität bei ordentlichem Pegel, manche Kanäle extrem schwankende Qualität. Klötzchenbildung / Bildabriß / Tonausfall bei ordentlichem Signalpegel. Auf etlichen Kanälen kann ich deutliche Pegel feststellen, aber nichts einlesen. Dazu kommen weitere obskure Effekte, auf die ich jetzt nicht im Detail eingehen mag.

Immerhin spinnt nicht nur der externe Receiver, sondern auch der sonst absolut gutmütige Panasonic-TV.

Weiterhin mixt man wild 7-MHz- und 8-MHz-Raster, inklusive mindestens einer Kanalabstandsverletzung S03 - S04, wo nur 7.4 MHz Abstand bestehen und auch keinerlei brauchbarer Empfang bei uns möglich ist.


Und irgendwas machen sie mit der NIT, der Panasonic hat Löcher in der Speicherliste.

Bislang fehlen (oder konnte ich nicht einlesen) weiterhin:

ARD-HD-Transponder (sollte da nicht was...?)

ZDF HD-Transponder (dito)

ARD-SD-Transponder 12.110 GHz H mit RBB Brandenburg, RBB Berlin, NDR-MV / -HH / NDS / -SH, MDR-Sachsen / Sachsen-Anhalt, Thüringen, SWR Rlp

-> MDR Thüringen nur noch analog!

APS-Transponder 12.480 GHz V mit Sport 1, Tele 5, DMAX

APS-Transponder 12.460 GHz H mit Sixx, Das Vierte, EgoFM, Klassik Radio, Jam FM

SES-Transponder 12.148 GHz H mit Deluxe Music, Rock Antenne, Antenne Bayern, Sunshine Live

ZDF analog

Dafür gibts jetzt halt italieniesches Billig-TV.


Wenn das morgen nicht besser wird und das Gefrickel weitergeht, stelle ich meine Eltern erstmal auf DVB-T-Direktempfang um. Sonst bekomme ich die Woche über Anrufe und kann aus der Ferne nicht helfen.

Weitere Analyse mache ich erst, wenn der Receiver stabil einliest und ich nicht von Hand alle Symbolraten und krumme Frequenzen erraten muß. Und wenn das nicht wieder so stabil wird wie es bis 29.4. war, dürfte wohl der Austritt fällig werden. Da war ich eh schon voriges Jahr dafür, nur wollte meine Mutter keine häßliche Schüssel haben. Aber so, wie das jetzt läuft, ist man doch verraten und verkauft. Hätten sie gar nichts gemacht, wäre alles noch ok, bis auf Das Erste HD und arte HD, deren neuen Kanal man hätte nachrüsten müssen. Da trauere ich den Zeiten nach, als Besitzer und technischer Dienstleister noch nicht identisch waren. Da hätte es für diese Glanzleistung vermutlich kein Geld gegeben. Das ist doch echt unterste Schublade. Ich war da durchaus froher Hoffnung, ein Kenner der Szene meinte jedoch genüßlich, er hätte nichts anderes erwartet.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 7:51 

Barvermögen: Gesperrt
unser Samsung-TV bringt ganze 10 Digitalprogramme und der kleine Grundig über 100 Digitale und 60 Radioprogramme, obwohl beide TV´s an einem Kabel hängen, was von Tecosi beliefert wird.

Gruß phoenix66, Tobias-Hoppe-Strasse


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 9:14 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.581,27 Groschen

Beiträge: 817
Danke! Deutet mir immer mehr auf derbe Signalqualitätsprobleme hin. Die einen Tuner packens, die anderen nicht mehr - obwohl sie es noch vorgestern konnten. Ähnlicher Effekt hier: der Panasonic findet mehr als der Wisi. Den Wisi kann man dann von Hand nötigen, immer bissl neben dem Kanalraster zu suchen (dauert ewig, muß man für alle in Frage kommenden QAM / Symbolraten - Kombinationen tun, mit "Suchlauf" und "Komfort" hat das nichts mehr zu tun) und selbst dann ist der Wisi sensibler als der Panasonic.

Ich erwarte schon förmlich, daß es dann heißt, "nun, wenns der eine kann und der andere nicht, liegts halt an dem anderen, kauf dir was neues", obwohl wie gesagt vorgestern noch alles funktionierte.

So, wie es derzeit läuft, gehts jedenfalls nicht.


Die Probleme:

Wirre Belegung im 7-MHz-Bereich, dadurch findet nicht jeder Receiver die Pakete. Man hätte sich mit den Digitalpaketen auf den Bereich ab S21 beschränken sollen. Da funktionierte es eindeutig und sicher. Da gibt es auch keinen Interpretationsspielraum beim Kanalraster. Bei den unteren Sonderkanälen kocht jeder Betreiber sein eigenes Süppchen. Manche legen S02 auf 113 MHz, andere auf 114 MHz. Von dort zählt man abweichend vom gültigen 7-MHz-Raster in 8-MHz-Schritten aufwärts und muß, wenn man das tapfer bis S09 durchzieht, S10 opfern, da sich alles je Kanal um 1 MHz verschiebt. Also z.B. 113 - 121 - 129 - 137 - 145 - 153 - 161 - 169 MHz. S10 mit eigentlich 170.5 MHz bei 7-MHz-Raster ist dann mit S09 bei 8-MHz-Raster faktisch deckungsgleich und muß geopfert werden.

Das kann man machen, ist mit manchen Receivern aber nur manuell zu finden, weil die sich am 7er Raster in diesem Bereich langhangeln. Die Wisi-Kisten (LaSAT-OEM) tun dies beispielsweise. Es sei denn, man liefert eine NIT mit, die sauber das gesamte System auflistet und mindestens einen Kanal auf "anständigem" Rasterplatz hat. Dann sollte eine Netzwerksuche auch zum Ziel führen - aber dafür muß die NIT auch sauber und gepflegt sein, und..., ach, vergiß es. Besser weglassen und Handarbeit, ich erwarte keine regelmäßige Pflege dieses Netzes. In meinem PDF von gestern Abend stehen die entsprechenden Frequenzen schon drin.

Abstandsverletzungen (mindestens eine, S03 - S04).
Da hätte ein Blick zu den "Großen" gereicht: Kabel Deutschland nimmt die Kanäle S02 bis S04 auch für Digitalpakete, aber auf 113 - 121 - 130 MHz (129 hättens auch getan).
Ich bin kein Fachmann, aber nach allem, was ich weiß, sind 7 MHz Kanalabstand bei DVB-C nur unter bestimmten Bedingungen möglich, nämlich bei niedrigen Datenraten im Eingangssignal und damit niedrigen Symbolraten im Ausgangssignal, wenn man nicht mit Stopfnullen auffüllt.
Blankom gibt da z.B. in einer alten Anleitung zum simplen Minisat-System als mögliche 7-MHz-Varianten an:
QAM 64 / SR 3750, 4444, 5625 und 6000. Letztere erreicht schon 6.9 MHz Bandbreite.
QAM 256 / SR auch maximal 6000.

Hallo tecosi! Wir haben hier SR 6900 - das paßt nicht ins 7-MHz-Raster! Das ist nicht nachbarkanaltauglich!

Symbolrate 6,9 MS/s
Roll-of-Faktor 1,15
Bit/Symbol: 6 (QAM 64), 8 (QAM 256)
FEC: Reed-Solomon (188/204)

Damit erhalten wir bei SR 6900 / QAM 64:
=> Bitrate = 6,9 MS/s * 6 Bit/S * 188/204 = 38,15 MBit/s -> ok für einen Transponder in QPSK
=> Bandbreite = 6,9 MS/s * 1,15 = 7,94 MHz -> braucht 8 MHz Bandbreite!

Update 10:15 Uhr

Weitere 7-MHz-Belegung mit 6900ern gefunden, S04 - S05: 128.4 Mhz - 135.5 MHz. Das muß crashen. So sicher wie ein Naturgesetz. Die anderen dürften damit ähnlich gelegt sein.


Miese, stark schwankende Signalqualität auf vielen Kanälen, keine Qualitätsreserven. Möglicherwiese teils ein Effekt der verletzten Abstände. Andererseits auch möglicherweise ein Resultat der Wisi-Ausgangsqualität. Nach Rücksprache mit einem Freund, der in dieser Branche sein Brot verdient: er hat mal ein kleineres Hotel mit Wisi-Transmodulatoren ausgestattet. Da hing nur 1 Verstärker dahinter, dennoch bereits Qualitätseinbuße mit deutlich erhöhter BER. Für mehr als einen Verstärker im Netz hielt er die Module nicht für tauglich. Hochwertige Astro-Module oder auch andere Fabrikate, die explizit für große Netze vorgesehen sind, überstünden auch zahlreiche kaskadierte Verstärker ohne solche Unfälle. Ich nehme das als Info erst einmal so hin. Ob tecosi nun "kleine" Wisi-Module im Einsatz hat, auf die diese Beschreibung zutrifft, weiß ich freilich nicht.

Möglicherweise wirre NIT-Programmierung (kanns aber mangels Analysemöglichkeiten nicht nachprüfen). Der Panasonic hat nach dem Suchlauf "Löcher" in der Liste. Evtl. sind das aber auch die Lücken, die durch nicht einlesbare Pakete entstanden sind. Sowas ist aber meist mit "Handarbeit" auf Nutzerseite zu umgehen.


@ phoenix66:

Findet Dein Grundig etwa auch das zweite Paket mit den Dritten (u.a. MDR, NDR) oder gar ARD/ZDF-HDTV-Programme? Kannst Du eventuell die Lücken (S07, S08, S09), auf denen ich trotz Signal nix einlesen kann, mit Inhalt füllen?


@ tecosi (Sie lesen doch sicher mit, Untermhaus ist klein):

Bitte einfach alles wieder so machen, wie es war (ohne die analogen natürlich). Und von dort dann sauber anfangen, mit richtigen Abständen in definiertem Raster, mit Transmodulatoren, die anständige MER für Großnetze haben und dann wird das auch was. Es ging ja bislang auch. So möchte ich das wieder haben:

Bild

Das war vor einem Jahr. Die 6875 bitte nicht wieder, machen Sie bitte alles auf 6900, erleichtert den Suchlauf bei vielen Receivern. ZDF läuft jetzt schon wieder auf 6875. Ist freilich bei von der Datenrate passenden Transpondern andererseits sicherer.

Und überlegen Sie bitte, was Sie für Pakete reinnehmen. Jetzt sehe ich schon einen italienischen Hotbird-Transponder, auf dem nix gescheites drauf ist. Dafür fehlen mir die deutschen Radios jenseits der ARD (egoFM, Rockantenne, ...). Man kann mit Remultiplexing durchaus den brauchbaren Inhalt mehrerer Transponder sauber zusammenführen, z.B. mit Astro V534. Damit kann man prima die ganzen privaten Schrottkanäle auf Astra sauberputzen, ohne Kanäle zu verschenken. Klar, die kostet. Aber wie heißt es bei Ihnen doch auf der Firmenwebseite:

http://www.tecosi.de/inhalt/unternehmen.htm hat geschrieben:
Nicht der Anschaffungspreis, sondern die Folgekosten sind der beachtenswerte Faktor in der heutigen Zeit.

Der Preis könnte hier übrigens der massenhafte Austritt von angeschlossenen Haushalten sein. Gerade in Untermhaus liegt (Hauseigentum) die Hemmschwelle zur eigenen Schüssel niedrig.

Auch auf UKW wünsche ich mir eine Belegung mit Herz und Verstand, mit mehr Kulturprogrammen (BR Klassik, SWR 2, WDR 3, ggf. Ö1), mit mehr Spezialprogrammen (Bayern 2, NDR info, WDR 5, D-Radio Wissen), mit mehr gehaltvolleren oder "andersartigen" Jugendprogrammen (FM4, egoFM), mit on3Radio statt N-Joy Radio, mit Radio Eins, für die Freunde von Schlagern etc. mit Paloma und Bayern Plus ... Dafür muß es sicherlich nicht der x-te Privatdudler aus irgendeinem Bundesland sein (FFH, ...), wenn er genauso klingt wie Antenne Thüringen oder Landeswelle.

Danke!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 12:35 

Barvermögen: Gesperrt
Hallo alle zusammen,
ich bin heute zum ersten mal dabei. Habe zwar von allen geschrieben keine Ahnung - viel Fachchinesisch - aber gebe gern meinen Senf dazu.
Ich habe in den letzten 24 Stunden mehrfach einen Sendersuchlauf auf meinen TV (LG mit DVB-C Tuner) gemacht. Es kommen jetzt 103 DTV, 5 TV u. 3 Radio rein. Leider fehlen alle öffendlich rechtlichen Sender. Dafür sind eine menge HD Sender und viele ausländische Sender in meiner Liste. Die HD Sender leider nicht verfügbar. Ich zahle warscheinlich zu wenig. Vor dem 01.Mai 2012 war alles noch ok. jetzt eine einzige Katrastrophe. Mann hätte doch alles auf dem alten Stand lassen können. Dann wären die analogen Sender (die sowiesi keiner mehr schaut) weggefallen. Na und! Aber Nein. Die Firma die die Umstellung macht ist bestimmt total überfordert. Der zahlende Kunde "schaut in die Röhre". Und keiner erfährt was los ist.
Ein kleiner Aushang mit kurzen Informationen über den aktuellen Stand mit einen Ausblick könnte man ja am Schaufenster in der Schellingstr. anbringen. Aber nein. Mann könnte ja meinen das da nur Delentanten am Werk sind.
Wenn einer von Euch mehr weis, dann lasst es mich oder uns wissen.

Danke!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 13:03 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.581,27 Groschen

Beiträge: 817
Hallo,

Du (bzw. Dein Fernseher) leidet genau wie alle anderen unter derzeit mangelhafter technischer Umsetzung der Programmpakete.

Ohne viel Fachchinesisch:

1.
Man hat Programmpakete zu dicht aneinandergeklatscht, 7 MHz Abstand statt 8 MHz, den sie brauchen. Sie stören sich gegenseitig wie zwei Radiosender, die zu dicht liegen, um sie sauber zu empfangen. Abhilfe kann nur tecosi schaffen.

2.
Man hat Frequenzen benutzt für die Pakete, auf denen manche Empfänger nicht suchen. Dem kann man abhelfen, indem man manuell sucht. Das, was ich gestern fand, steht mit Frequenz und Parametern hier drin. Es lohnt die Mühe abe rnicht, da tecosi ohnehin alles umbelegen muß und dann gehts von vorne los. Lass es und warte paar Tage.

Übrigens, auch die Sat-Nutzer haben teils massive Probleme, die neuen HD-Kanäle zu finden. Weiterhin wird von fiesen Bildrucklern berichtet, offenbar zicken manche Receiver mit den neuen Encodern der ARD bzw. andere mit denen des ZDF. Die ARD schwitzt auch gerade intern in Sonderschichten. Das wird sich noch legen.

3.
Daß Du die die HD-Programme nicht bekommst, liegt nicht am Bezahlen (das Kabelnetz liefert allen das gleiche), es liegt an den Signalstörungen. Nur für HD+ und Sky HD müßtest Du zahlen, nicht für ARD/ZDF HD.

4.
Die 3 Radios sind vermutlich Deutschlandfunk, D-Kultur und D-Wissen. Die liegen im ZDF-Paket, das sauber zu empfangen ist. Schon die 60 ARD-Radios auf 113 MHz / QAM 64 / Symbolrate 6900 sind heikel und stark gestört. Dein LG hat damit offenbar Probleme. Auf den Kanälen danach (121 MHz, 129 MHz, ...) sollen die öffentlich-rechtlichen liegen. Tun sie vermutlich auch, aber halt völlig zerstört durch 7 MHz Abstand bei 8 MHz Platzbedarf.

5.
Du ahnst nicht, wieviele Leute noch analog schauen. Die halbe Nachbarschaft hier hat entweder noch Röhrengeräte (!!!) oder ältere / einfachere Flachbildschirme, die nur analogen Empfänger drin haben. Soll man denen jetzt raten, einen DVB-C-Receiver zu kaufen, nur damit sie in 2 Wochen feststellen müssen, daß tecosi das nicht gebacken bekommt? Habe den Nachbarn nun empfohlen, erstmal ADR / MDR analog zu schauen und zu warten, was sich tut. ich werd ehier berichten, wenn der Empfang auf DVB-C brauchbar wird, bin aber nicht immer in Gera. Kann also dauern. Geduld!

6.
Ja, das wirkt, als wären tatsächlich Amateure am Werk gewesen. Zumindest war man von der Komplexität restlos überfordert. Man hat zuviel eingerissen, um noch Herr der Lage zu sein. Hätte ich so heftig nicht erwartet.


Abhilfe für Dich: Antennenkabel rausziehen, 30 cm Draht hinten in die Antennenbuchse stecken und hintern Schrank hängen lassen. Dann DVB-T-Suchlauf. Sollte immerhin 12 Programme bringen - unabhängig von den Basteleien auf der Hammelburg. DVB-T kommt vom Sendemast in Roschütz über dem alten Freibad im Rittergut. Adresse tatsächlich: "Milchstraße". ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 16:57 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.221,83 Groschen

Beiträge: 4844
Na gut dass ich keinen Fernseher habe...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 17:02 

Barvermögen: Gesperrt
Lea hat geschrieben:
Na gut dass ich keinen Fernseher habe...


...und warum schreibst du hier mit?

Gruß phoenix66 :D :lol:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 17:06 

Barvermögen: Gesperrt
@Radiowaves,

Sei unbesorgt! Ich werde bald bei Tecosi vorstellig und verlange die Vertragserfüllung. Meine Fernseher sind ziemlich neu. Zu deinen Wünschen kann ich wenig beitragen, weil ich mich auch nicht so gur an den Fernseher auskenne, aber deine aufgezählten Mängel sind auch bei mir gut erkennbar.

Gruß phoenix66, der schon einige terristische Antennenanlagen mit aufbaute.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 17:27 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.221,83 Groschen

Beiträge: 4844
phoenix66 hat geschrieben:
Lea hat geschrieben:
Na gut dass ich keinen Fernseher habe...

...und warum schreibst du hier mit?
Um allen Leidgeplagten hier eine Möglichkeit vorzustellen das Problem schnell und vollständig zu beseitigen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 18:52 

Barvermögen: Gesperrt
Lea hat geschrieben:
phoenix66 hat geschrieben:
Lea hat geschrieben:
Na gut dass ich keinen Fernseher habe...

...und warum schreibst du hier mit?
Um allen Leidgeplagten hier eine Möglichkeit vorzustellen das Problem schnell und vollständig zu beseitigen.


das ist aber eine schlechte Alternative!

stellt der phoenix66 fest.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 19:11 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.581,27 Groschen

Beiträge: 817
Hey, ich persönlich besitze auch keinen Fernseher. Ja, fernsehfreie Wohnung, seit 1988 (damals freilich Schülerwohnheim und nicht Wohnung). Und ziemlich stolz drauf. ;)

Das Interesse am Thema kommt von der Radio-Seite.

Für alle erstmal: es hat sich heute sehr, sehr deutlich gebessert. Man hat die Kanäle in den richtigen Abstand zueinander gebracht, so daß sich nichts mehr gegenseitig zerballert. Plötzlich lassen sich auch wieder mehrere Geräte über "T-Stücke" verbinden, ohne daß alles zusammenbricht. Die Signalqualität ist bis auf wenige Kanäle wieder wie früher, zumindest im Bereich Conradstraße.

Noch ist nicht alles wieder da, ausgerechnet die neuen HD-Kanäle fehlen (und Das Erste HD / arte HD damit auch), aber das sieht schonmal gut aus. Suchlauf kann je nach Gerät schwierig sein: Netzwerksuche (wo sich der Receiver an einer mitgesendeten NIT-Liste (Network Information Table) langhangelt, sobald er einen "Einstiegspunkt" gefunden hat, führt bei meinem Wisi-Receiver zu einer Endlosschleife. Manuelle Suche, die sich am Kanalraster orientiert, greift auch teils ins Leere. Das ist kein tecosi-Problem, das liegt am Receiver. Blindscan-Geräte sollten alles finden. Ich hab heute noch viel zu tun, versuche aber, eine vorläufige Liste fertigzubekommen und heute (spät)abend noch hochzuladen, für manuelle Suche. Ab morgen bin ich erstmal 2 Wochen weg...

Also, macht Suchlauf, Leute! Sollte wieder etliches kommen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 19:37 

Barvermögen: Gesperrt
Ja, wie phoenix66 schon sagt, der Samsung macht fast nix mehr.

Er is noch kein jahr alt, extra neu gekauft wegen der Umstellung, damit dann alles klar geht.

Das letzte Jahr hatte ich alle Sender, analog und digital, selbst die, die ich garnich haben wollte :roll: und plötzlich über Nacht kommt gut nur noch ARD und MDR, was für eine tolle Leistung von der Tecosi, ich werden den Jungs wohl morgen nen Blumenstrauß als kleines Dankeschön bringen.

Vor allem find ich ja toll, das sie heute so schön ihren 1. Mai gefeiert haben und den lieben Gott nen frommen man haben sein lassen, super und dafür bekommen die noch Geld. Die hätten mal heute ihren Pfusch in Ordnung bringen sollen.

Wenn das so weiter geht, werde ich die nächste Rate für die Instandhaltung zurück buchen, nach dem Motto, keine Leistung, kein Geld.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 19:43 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.581,27 Groschen

Beiträge: 817
Max hat geschrieben:
Vor allem find ich ja toll, das sie heute so schön ihren 1. Mai gefeiert haben und den lieben Gott nen frommen man haben sein lassen, super und dafür bekommen die noch Geld. Die hätten mal heute ihren Pfusch in Ordnung bringen sollen.

Ich habe mir den Weg auf die Hammelburg heute nicht angetan, aber dem nach, was im TV jetzt geht, zu urteilen, waren die sehr wohl aktiv. Kanalabstände stimmen, Signale sind wieder sauber, zumindest die, die wieder da sind. Mach bitte einen vollständigen Suchlauf DVB-C und es sollte was kommen. Es sei denn, die Modulationsfehlerrate der neuen Umsetzer ist wirklich so schlecht, daß sie an weiter entfernten Punkten nach mehreren Verstärkern nicht mehr sauber ankommen. Hier in der Ecke Conradstraße ist das, was da ist, qualitätsmäßig wieder faktisch wie früher.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 20:39 
Offline
Admin
Admin

Registriert: Di 13.Feb 2007 2:23
Barvermögen:
1.401,00 Groschen

Beiträge: 1580
Wohnort: langer Berg
phoenix66 hat geschrieben:
Lea hat geschrieben:
Um allen Leidgeplagten hier eine Möglichkeit vorzustellen das Problem schnell und vollständig zu beseitigen.
das ist aber eine schlechte Alternative!
Die beste die mir je begegnet ist. ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 01.Mai 2012 20:46 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: So 08.Jan 2006 9:29
Barvermögen:
164,54 Groschen

Beiträge: 1572
Wohnort: nicht mehr Untermhaus
bei meinen Eltern ist trotz LG-tv und eigener Sat-ablagerung kein ARD und arte hd zu finden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 02.Mai 2012 0:22 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.581,27 Groschen

Beiträge: 817
reallocksley hat geschrieben:
bei meinen Eltern ist trotz LG-tv und eigener Sat-ablagerung kein ARD und arte hd zu finden.

Eigene Sat-Anlage und ARD / arte HD weg? Manche Receiver / TVs zicken offenbar derbe beim Suchlauf. Bitte manuell versuchen:

11.494 GHz horizontal
Symbolrate 22000
DVB-S2 (8PSK)
... und dann suchen.

Wenn das immer noch nicht hilft, dann manuell reinhämmern:

Das Erste HD
SID 10301
VPID 5101
APID 5102

Arte HD
SID 10302
VPID 5111
APID 5112


Und hier die Liste für die Antennenanlage Untermhaus, Stand 1.5. 20 Uhr. Kann gut sein, daß ich manches nicht gefunden habe. Die Liste wächst also, es fehlt noch so manches, darunter die ARD-HD-Kanäle und einiges aus der Rubrik "Gewohnheitsrecht". Wo ist mein egoFM?

Ich bin damit erstmal raus bis übernächsten Sonntag.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 02.Mai 2012 12:50 

Barvermögen: Gesperrt
Radiowaves hat geschrieben:
Hey, ich persönlich besitze auch keinen Fernseher. Ja, fernsehfreie Wohnung, seit 1988 (damals freilich Schülerwohnheim und nicht Wohnung). Und ziemlich stolz drauf. ;)

Das Interesse am Thema kommt von der Radio-Seite.

Für alle erstmal: es hat sich heute sehr, sehr deutlich gebessert. Man hat die Kanäle in den richtigen Abstand zueinander gebracht, so daß sich nichts mehr gegenseitig zerballert. Plötzlich lassen sich auch wieder mehrere Geräte über "T-Stücke" verbinden, ohne daß alles zusammenbricht. Die Signalqualität ist bis auf wenige Kanäle wieder wie früher, zumindest im Bereich Conradstraße.

Noch ist nicht alles wieder da, ausgerechnet die neuen HD-Kanäle fehlen (und Das Erste HD / arte HD damit auch), aber das sieht schonmal gut aus. Suchlauf kann je nach Gerät schwierig sein: Netzwerksuche (wo sich der Receiver an einer mitgesendeten NIT-Liste (Network Information Table) langhangelt, sobald er einen "Einstiegspunkt" gefunden hat, führt bei meinem Wisi-Receiver zu einer Endlosschleife. Manuelle Suche, die sich am Kanalraster orientiert, greift auch teils ins Leere. Das ist kein tecosi-Problem, das liegt am Receiver. Blindscan-Geräte sollten alles finden. Ich hab heute noch viel zu tun, versuche aber, eine vorläufige Liste fertigzubekommen und heute (spät)abend noch hochzuladen, für manuelle Suche. Ab morgen bin ich erstmal 2 Wochen weg...

Also, macht Suchlauf, Leute! Sollte wieder etliches kommen.


ich komme gerade vom Suchlauf: GrundigTV 261 DTV 5 ATV und 60 ERadioprogramme.
Samsung TV 77 DTV ,5 ATV und 62 Radioptogramme.
Wie stabil alles läuft , sehe ich heute abend.

Gruß phoenix66


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 03.Mai 2012 12:06 

Barvermögen: Gesperrt
meine Frau war heute mal beim Tecosi-Büro, Schellingstrasse und dort zeigen viele Anwohner an, daß sie mit dem was an Fernsehsignal geboten wird, nicht einverstanden sind. Man scheint in der Firma nicht zu glauben, was sie angerichtet haben. Es scheint sich etwas Größeres anzubahnen. Bis zum heutigen Tag hat sich nichts verbessert.

Gruß phoenix66


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 03.Mai 2012 13:22 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: Mo 21.Nov 2011 0:24
Barvermögen:
9,11 Groschen

Beiträge: 49
Wohnort: Gera Untermhaus
Nachdem ich nun auch wieder in Gera verweile, kann ich nun auch mal berichten, wie es mir gestern erging, als ich den Suchlauf das erste Mal ausführte.

Aufgrund der Umstellung beschloss ich schon vor 3 Monaten mir einen Digital Receiver anzuschaffen, immerhin einen mit Festplatte und zeitversetztem fernsehen. Ein Neuer Fernseher war einfach nicht im Geldbeutel vorgesehen , selbst wenn dieser Receiver schon 150 Euro kostete.

Bisher funktionierte er ohne Probleme, doch was gestern passierte lies mich anfangs ein wenig zweifeln, immerhin ist es kein HD-Receiver.
Bei den Automatischen Suchlauf wurde kein einziger Sender gefunden, egal welche Einstellungen ich ausprobierte.

Okay nächster Schritt linearer Suchlauf:

Freute mich schon immerhin fand er 85 TV Sender und ca. 75 Radiosender. Abgespeichert und mühsam (dank speichern vergessen gleich 2 Mal) meine Sender wieder sortiert.
Doch nun kam der Schock, als ich endlich TV schauen wollte meinte mein Receiver nur ich solle das Kabel überprüfen und eventuell Verteilerstücke beseitigen.

Erster Gedanke war nun zu schauen ob sie mich nicht schon wieder! abgeklemmt haben, nur weil sie jmd. sperren wollten und das falsche Kabel einfach mal raus gezogen haben. :? Also ins Schlafzimmer und siehe da, die noch zu empfangenden analogen Sender waren da.

Also alles wieder auf Werkseinstellung zurück und angefangen den manuellen Suchlauf laut der Belegungstabelle durchzuführen. (Dank noch mal an Radiowaves)

Jetzt erst konnte ich die Signalstärke endlich mal sehen, welche sich bei 50-55 % (Höher ging es nicht) einpegelte.

Gut also nun alles händisch eingegeben und gesucht und siehe da ohne vorher zu sortieren funktionierten die Sender, jedoch kurz nach dem Sortieren wieder das selbe Bild wie vorher schon, ich solle mein Anschlusskabel kontrollieren. :evil:

Dieses Spielchen wiederholte ich gestern noch 2-3 Mal danach verlor ich die Lust, da das Problem teilweise sogar nach umschalten von Programmen schon auftrat.

(Stand heute 13.18Uhr)
Gerade ließ ich nochmals den manuellen Suchlauf durchlaufen, jedoch nur für 2 Frequenzen, und habe nun seit einer halben Stunde trotz sortieren, an- und ausschalten oder umschalten, immer noch TV-Empfang.
*auf Holz klopft und mal versucht die anderen Sender abzuspeichern

Ich weiß nicht was die Firma macht aber ich vermute, da ich bei mir nie mehr als 50-55% Signalstärke habe, dass es einfach nur an der Stärke liegt das es zu diesen unterschiedlichen Ergebnissen kommt.

Wir können nur hoffen das Tecosi das in den Griff bekommt, denn ständig neu einscannen geht einfach nicht.

LG Summer

*recht genervt ist langsam von dem Verein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 03.Mai 2012 16:05 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.581,27 Groschen

Beiträge: 817
Hi,

im Bereich Conradstraße wars wie gesagt am Dienstag wieder wie früher mit der Signalstärke. Auch die Qualität war ok, wenngleich nur auf einigen der Kanäle. Manche waren exakt wie früher, andere deutlich schwächer.

Wenn bei Dir nur 55% Signalstärke ankommt, melde Dich mal bitte bei Tecosi und lass messen. Das kann auch nur ein Verstärker in der Nähe Deines Anschlusses sein. Warum es früher dennoch funktioniert hat? Ich ahne, 55% sind grenzwertig bei Dir und früher war die spektrale Reinheit der Signale vielleicht doch besser als heute mit der vermuteten neuen Wisi-Umsetzeranlage.

Sind inzwischen die restlichen Pakete aufgetaucht? Das Erste HD und so?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 544 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de