Untermhäuser Forum

Plaudereien im Dunstkreis von Untermhaus
Stammtischtermine
Aktuelle Zeit: Mi 02.Dez 2020 14:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 708 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 29  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Di 31.Mär 2020 10:45 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.489,80 Groschen

Beiträge: 4893
Mal sehen wann Gera nachzieht. Aber in Jena gilt ab morgen eine Maskenpflicht. Das ist das perpetuum mobile der Gelddruckmaschinen. Denn man wird abkassiert wenn man keine Maske trägt, aber wenn man sie trägt, kann man wegen des Verstoßes gegen das Vermummungsgesetz wahrscheinlich auch zur Kasse gebeten werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Di 31.Mär 2020 20:45 
Offline
Stammtischorganisator

Registriert: Do 14.Jul 2005 12:17
Barvermögen:
1.577,01 Groschen

Beiträge: 3588
Wohnort: Deltaquadrant
Lea hat geschrieben:
... kann man wegen des Verstoßes gegen das Vermummungsgesetz wahrscheinlich auch zur Kasse gebeten werden.


Wie jetzt? Ich darf meine weiße Dreiecksmütze / -maske nicht benutzen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Di 31.Mär 2020 20:55 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.652,86 Groschen

Beiträge: 4839
Wohnort: zu Hause
Meinst du die vom Kuckucks-Clan?

:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Di 31.Mär 2020 22:04 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.677,47 Groschen

Beiträge: 821
Ich bin heute mit Mütze und Tuch bis hoch unter die Augen in die Sparkassenfiliale rein. Sie haben mich gewähren lassen. Nur war ich dann kaum noch in der Lage, am Bankautomaten irgendwas zu lesen - Brille beschlagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Di 31.Mär 2020 22:08 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.652,86 Groschen

Beiträge: 4839
Wohnort: zu Hause
Video OB 31.03.2020:


Link zum Video


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Mi 01.Apr 2020 20:27 
Offline
Stammtischorganisator

Registriert: Do 14.Jul 2005 12:17
Barvermögen:
1.577,01 Groschen

Beiträge: 3588
Wohnort: Deltaquadrant
@asche - ich bin der Chef vonne Clan ... ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Mi 01.Apr 2020 21:07 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.652,86 Groschen

Beiträge: 4839
Wohnort: zu Hause
Video OB 01.04.2020


Link zum Video


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Do 02.Apr 2020 20:20 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.652,86 Groschen

Beiträge: 4839
Wohnort: zu Hause
Video OB 02.04.2020


Link zum Video


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Fr 03.Apr 2020 14:13 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.489,80 Groschen

Beiträge: 4893
Dateianhang:
Screenshot_2020-04-03-14-10-08-127_com.android.chrome.png
Screenshot_2020-04-03-14-10-08-127_com.android.chrome.png [ 310.22 KiB | 2127-mal betrachtet ]

Obiges Diagramm ist von hier:
https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesel ... ezeit.html
Es bezieht sich auf die Influenza. Um die Relation zu sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Fr 03.Apr 2020 15:32 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: Mi 28.Okt 2015 8:28
Barvermögen:
536,81 Groschen

Beiträge: 410
Wohnort: Lusan
Das Diagramm zeigt allerdings alle Sterbefälle pro Tag.
Es kann also nur vermutet werden, dass die Spitzenwerte der Influenza zugerechnet werden können.
Genauso gut könnte die Steigerung in den Wintermonaten auf Genickbruch infolge Glatteis entstanden sein.

Aussagekräftig wäre da nur ein Diagramm mit den tatsächlichen Grippezahlen.

Was Corona angeht, ist der momentane Spitzenwert 207 Todesfälle pro Tag.
Wollen wir hoffen, dass es dabei bleibt. Dann wäre die Influenza vermutlich tödlicher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Fr 03.Apr 2020 15:43 
Offline
Routinier
Routinier

Registriert: Mi 01.Apr 2015 9:12
Barvermögen:
119,40 Groschen

Beiträge: 51
Es ist halt die Zeit der "Macher". Wenn das alles mal vorbei ist, höre ich schon "nur unser konsequentes Handeln hat Tausenden, ach Quatsch, Millionen Menschen das Leben gerettet.."
Das ihr eure Jobs auf Jahre verloren habt, die Sparkonten entwertet sind, Steuern und Abgaben schneller als die Corona Infektionsraten steigen werden, ihr die Raten fürs kleine Häuschen nicht mehr aufbringen könnt und eure Kinder nun doch nicht ausserhalb oder im Ausland studieren können - ja, die Opfer müsst ihr halt bringen.
Und das ihr mit euren Steuern die Schulden der Franzosen, Italiener und Spanier im Rahmen der Corona Bonds mit abstottern müsst, ist halt gelebte europäische Solidarität.
Wie heißt die MDR Reihe " Hauptsache Gesund"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Fr 03.Apr 2020 16:19 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.489,80 Groschen

Beiträge: 4893
123yxc hat geschrieben:
konsequentes Handeln
aber zur falschen Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Fr 03.Apr 2020 17:33 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.677,47 Groschen

Beiträge: 821
flopa99 hat geschrieben:
Das Diagramm zeigt allerdings alle Sterbefälle pro Tag.
Aussagekräftig wäre da nur ein Diagramm mit den tatsächlichen Grippezahlen.


Grippezahlen gibt es auch. Hier beispielsweise: https://interaktiv.waz.de/grippe-monitor-deutschland/

Demnach in der gerade ablaufenden Saison 323 Todesfälle (die Zahl steht da seit Tagen, sie ist gewiss nicht aktuell). Darunter die vergangenen Jahre. Interessant sind die "geschätzten Todesfälle". Die kommen nicht vorab, sondern nachträglich anhand weiterer Zahlen und Abschätzungen. Die Diskrepanz zu den gemeldeten Zahlen ist derbe hoch. Vgl. die harte Saison 2017/18, 1674 gemeldete Influenza-Tote gegen 25100 geschätzte Fälle. Ein Jahr davor siehts nicht wesentlich besser aus. Es gibt dazwischen aber auch Jahre, in denen es kaum zu Fällen kam.

Ganz spannend sind die gemeldeten Influenza-Fälle verglichen mit den geschätzten Todesfällen. Beispiel 2008/2009: gemeldete Influenza-Fälle 27000, geschätzte Todesfälle 18800. Nein, da ist natürlich nicht mehr als jeder zweite gestorben, viele Fälle werden wegen "hat eh jede" gar nicht gemeldet oder nicht dignostiziert oder die Leute gehen gar nicht zum Arzt.


Das Problem ist: aufgrund der zumindest bislang bekannten Infektionsdynamik zieht sich die Grippe ohne Isolationsmaßnahmen in der Bevölkerung über mehrere Monate hin und überlastet das Gesundheitssystem (meist?) nicht. Ein Blick nach Italien, Spanien, Frankreich, teils auch die Schweiz und nun die USA zeigt, wie das bei Corona ist. Geht ohne rechtzeitige Maßnahmen derbe ab und erschlägt das Gesundheitssystem komplett. Wenn keine Beatmungsplätze mehr frei sind, wars das dann halt für die schwereren Fälle. Das will man vermeiden, deshalb die Maßnahmen.

Hätte es solche Engpässe bei der "normalen" Grippe gegeben, hätte man bestimmt schon paar Jahre eher einen Spitzenpolitiker die geniale und völlig überraschende Aussage "wir müssen das Gesundheitswesen neu aufstellen" machen hören.

flopa99 hat geschrieben:
Was Corona angeht, ist der momentane Spitzenwert 207 Todesfälle pro Tag.
Wollen wir hoffen, dass es dabei bleibt. Dann wäre die Influenza vermutlich tödlicher.


Wie es sich weiter entwickelt, weiß derzeit niemand. Solange das Gesundheitswesen nicht überlastet wird, können wir vielleicht vorsichtig mit 2% Verstorbenen rechnen. Bekämen wir Corona restlos gestoppt (was nicht eintreten wird) bei vielleicht 150.000 Fällen, hätten wir 3000 Tote. Das sind in etwa so viele Menschen, wie jährlich im heiligsten aller deutschen Kriege sterben: im deutschen Straßenverkehr.

Kratzten wir gleichverteilt über die Tage (!!!) an der Aufnahme- und Behandlungskapazität der Beatmungsbetten entlang (derzeit geschätzt 30.000 in Deutschland), könnten wir bei 14 Tagen Verweildauer am Gerät ca. 780.000 schwer Betroffenen im Jahr helfen. Wenn das 20% der Infizierten brauchen, könnten wir uns gleichverteilt über das Jahr knapp 4 Millionen Infizierte leisten - und hätten je Jahr bei funktionierendem Gesundheitssystem ca. 80.000 Tote. Das ist schon ein Unterschied auch zur heftigsten Influenza. Steigen die jährlichen Zahlen über ca. 4 Millionen Infizierte, dann gingen die Todeszahlen eher um Faktor 10 hoch (unter der groben Annahme, alle, die ins Krankenhaus müssten, aber nicht können, versterben mangels Hilfe). Das wäre dann schon eine echte Hausnummer.

Noch was: will man die Zahl der Infizierten auf dem Niveau halten, bei dem das Gesundheitssystem noch versorgen kann, müsste man durch geeignete Maßnahmen für mindestens 12-15 Jahre (!) das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben einfrieren, bis man die entsprechende Durchseuchung erreicht hat. Völlig irre und nicht praktikabel.

Dunkelziffern symptomlos Infizierter und wieder Genesener können dem aber einen Strich durch die Rechnung machen. Dazu erhoffe ich mir Aussagen durch hoffentlich bald stattfindende Antikörper-Tests in regionalen Gruppen, die nicht Corona-korreliert werden, sondern der lokalen Demoskopie und sonst gar nichts genügen. Auch eine Impfung könnte da helfen.

123yxc hat geschrieben:
Es ist halt die Zeit der "Macher". Wenn das alles mal vorbei ist, höre ich schon "nur unser konsequentes Handeln hat Tausenden, ach Quatsch, Millionen Menschen das Leben gerettet.."

Das sehe ich auch so. Und ja, wie Drosten sagte, "there is no glory in prevention", damit muss man leben.

123yxc hat geschrieben:
Das ihr eure Jobs auf Jahre verloren habt, die Sparkonten entwertet sind, Steuern und Abgaben schneller als die Corona Infektionsraten steigen werden, ihr die Raten fürs kleine Häuschen nicht mehr aufbringen könnt und eure Kinder nun doch nicht ausserhalb oder im Ausland studieren können - ja, die Opfer müsst ihr halt bringen.

Also, im Unterschied zu 1945 besteht immerhin die Infrastruktur. Noch. Und sie wird so lange bestehen, bis nicht irgendwelche Gruppen Durchgeknallter meutern und nen Krieg anzetteln, weil sie ihre "Freiheit" höher bewerten als das Leben von Millionen Menschen - darunter auch als ihr Leben und das ihrer Angehörigen.

Für den Rest müssen sich Lösungen finden und besser, die Kinder studieren in Deutschland als sie studieren gar nicht, weil sie verstorben sind.

123yxc hat geschrieben:
Und das ihr mit euren Steuern die Schulden der Franzosen, Italiener und Spanier im Rahmen der Corona Bonds mit abstottern müsst, ist halt gelebte europäische Solidarität.

Mal sehen, wer uns noch helfen werden muss...

Abgesehen davon: die Einschränkungen durch die aktuell angewiesenen Maßnahmen können so heftig gar nicht sein. Es hält sich doch niemand dran. Vorhin beim Bäcker: da der Laden so winzig ist, wartete ich draußen, weil ein Kunden drin war. Prompt kommt eine Frau, geht an mir vorbei und auch rein. Waren halt 2 drin auf den ca. 5 qm. Kunde 1 kommt raus, schon wieder will jemand an mir vorbei und in den Laden. Ich machte mich bemerkbar und bekam ein "ist doch gar niemand drin" zur Antwort. Inzwischen waren ein Paar und eine weitere Kundin gekommen und rückten mir vor dem Laden auf die Pelle (Abstand? Wieso denn?). Mir wurde das zu heiß, ich verzog mich also an die nächste Straßenecke.

Als es wieder ruhig aussah, bin ich zurück zum Laden. 2 Personen drin. Ich postiere mich gegenüber. Kommt ein BMW, steigt eine Frau aus, geht rüber, wartet direkt vor dem Laden, bis einer der beiden Kunden rauskommt und geht rein. Wieder 2 drin. Eine weitere Kundin kommt. Ich gehe vor den Laden, um wenigstens diesmal den Platz hinter ihr zu reservieren. Kundin kommt raus, die nächste geht rein, beide stehen sich auf der 1 m breiten Treppe gegenüber und grüßen sich von Angesicht zu Angesicht (in Bayern reichte im Januar ein "kannst du mir mal den Salzstreuer rüberreichen" zur Ansteckung eines Webasto-Mitarbeiters durch einen mit dem Rücken zu ihm sitzenden Kollegen in der Kantine). Ich bin dann als nächster rein, als niemand mehr drin war, und zwar ohne wenigstens 30 Sekunden zu warten, sonst wäre ich wieder überholt worden. Wenn einer der Kunden infiziert war, wären die Viren wohl noch auf Atemhöhe in der Luft gewesen. Falls die Verkäuferin infiziert sein sollte, wäre freilich eh alles egal. Dass niemand was vor dem Mund hat, ist natürlich selbstverständlich.

Mich kotzt das maßlos an. Wenn ich wegen dieser Ignoranten was abbekomme und es an meine 81-jährige Mutter weitergebe, wars das für sie. Eigentlich hätte man auch alle Lebensmittelläden schließen, totale Ausgangssperre verhängen und die Versorgung mit echter Distanz durch eingesetzte Hilfskräfte erledigen müssen. Ist leider illusorisch. So hätte man das Thema aber binnen 3-4 Wochen erledigen können. Ist halt bloß nicht konform mit unserer "Freiheit".


Zuletzt geändert von Radiowaves am Fr 03.Apr 2020 17:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Fr 03.Apr 2020 17:46 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.489,80 Groschen

Beiträge: 4893
Radiowaves hat geschrieben:
Mal sehen, wer uns noch helfen werden muss...
wenn du mit uns Deutschland meinst dann sehe ich schwarz. Die Geschichte lehrt, daß die alle in Jubelgesänge verfallen jedesmal wenns bei uns vorn Baum geht, egal was. "Gut für Europa ist was schlecht ist für Deutschland", das ist die Devise.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Fr 03.Apr 2020 17:49 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.489,80 Groschen

Beiträge: 4893
Radiowaves, wenn du vor dem Laden stehst und da kommen Drängler da musst du wie wild anfangen zu husten und zu wedeln, da halten die von selbst Abstand.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Fr 03.Apr 2020 20:52 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.652,86 Groschen

Beiträge: 4839
Wohnort: zu Hause
Video OB 03.04.2020


Link zum Video


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Sa 04.Apr 2020 16:25 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.489,80 Groschen

Beiträge: 4893
Hefe ist übrigens das neue Scheißpapier.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: Sa 04.Apr 2020 23:34 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.480,72 Groschen

Beiträge: 5626
Wohnort: Debschwitz
Hier die heutige Ansprache:


Link zum Video



Pfiffikus,
der die Serie hier gerne vollständig sehen würde


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: So 05.Apr 2020 1:58 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.652,86 Groschen

Beiträge: 4839
Wohnort: zu Hause
Ich bin gespannt, wann Deutschlands neue Reisfresser endlich den Hals voll davon haben.
Vom Einbunkern wird das Zeug auf Dauer auch nicht besser. Es zieht (Luft)Feuchtigkeit.
Im Gegensatz zu anderen Nudelsorten kauft auch keiner Farfalle-Nudeln,
auch wenn es die billige Hausmarke vom Kaufland ist. Das liegt wahrscheinlich an der Form.

:facepalm:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: So 05.Apr 2020 11:19 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.677,47 Groschen

Beiträge: 821
Julian Vonarb hört Vogtland Radio: siehe Video bei 0:08. Nur mal so als Anmerkung einer Radiowelle. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: So 05.Apr 2020 12:59 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.652,86 Groschen

Beiträge: 4839
Wohnort: zu Hause
Ja, Vogtlandradio sagt auch Blitzer in Ostthüringen an,
während sich der Thüringer Dudelfunk nur von Eisenach bis Hermsdorf zuständig fühlt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: So 05.Apr 2020 15:20 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.652,86 Groschen

Beiträge: 4839
Wohnort: zu Hause
Ich vermute, zu Weihnachten kommt eine Geburtenwelle.
Also jetzt schon mal Windeln bunkern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: So 05.Apr 2020 15:35 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.480,72 Groschen

Beiträge: 5626
Wohnort: Debschwitz
Und im Sommer wird es eine Scheidungswelle geben.


Pfiffikus,
der den Betreffenden deshalb ans Herz legt, schon rechtzeitig Anwaltstermine zu reservieren


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: So 05.Apr 2020 15:42 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.480,72 Groschen

Beiträge: 5626
Wohnort: Debschwitz
Wer wissen will, wie sich eine Pandemie ausbreitet, zahlenmäßig, kann sich das mal ansehen. Der Prof. Weitz erklärt es sehr schön. Man darf nur keine Angst vor Zahlen haben.


Link zum Video



Die Fortsetzung:


Link zum Video



Pfiffikus,
der nun relativ genau Bescheid weiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland im Corona-Fieber
BeitragVerfasst: So 05.Apr 2020 20:20 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.652,86 Groschen

Beiträge: 4839
Wohnort: zu Hause
Video OB 05.04.2020


Link zum Video


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 708 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 29  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de