Untermhäuser Forum

Plaudereien im Dunstkreis von Untermhaus
Stammtischtermine


Das Traumspiel von Wismut Gera
 
Aktuelle Zeit: Do 22.Okt 2020 8:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dave Pelzer - Sie nannten mich "Es
BeitragVerfasst: Do 09.Mai 2013 18:02 

Barvermögen: Gesperrt
1.Autor: Dave Pelzer
aus dem Amerikanischen von Ulrike Ziegra

2. Titel: Sie nannten mich "Es"
Der Mut eines Kindes zu überleben
Originaltitel: A Child called "It"

3. Verlag, Erscheinungsort, Jahr: bei Health Communications, Inc. , Deerfield Beach, Florida, 1995
In Deutschland: Wilhelm Goldmann Verlag, München, 2000

4. Seitenzahl: 158 Seiten

5. Genre: Autobiographie

6. ISBN: 978-3-442-15055-7

7. Preis: 7,00€

8. Buchvorstellung:
Dave Pelzer lebt das vollkommen normale Leben eines 4-jährigen amerikanischen Jungen. Er liebt seine Mom und seinen Dad und versteht sich gut mit seinen beiden Brüdern. Doch von einem Tag auf den anderen ist die Idylle für Dave vorüber. Wenn er Unsinn macht mit seinen Brüdern, wird ausschließlich er von der Mutter bestraft. Die Bestrafungen sind unverhältnismäßig und arten bald aus. Die Mutter quält den Jungen, der Vater ist kaum daheim und wenn er da ist, streiten die Eltern. Sie findet Gefallen an ihren sadistischen Spielchen. Bald darf Dave nicht mehr im Haus schlafen und mit der Familie essen, er wird geschlagen und schlechter als ein Hund behandelt, bekommt kaum oder zeitweise gar kein Essen. Er muss jahrelang jeden Tag die gleiche Kleidung tragen, darf nicht mit seinen Brüdern spielen, darf niemandem von seinem Leiden erzählen. Für die Familie ist er bald unsichtbar, weniger wert als ein Sklave. Die Mutter hat alle Familienmitglieder unter ihrer Kontrolle, ihre Spielchen und Bestrafungen werden immer schlimmer und der Vater, der sich anfangs noch schützend vor Dave stellt, geht bald jeglicher Konfrontation aus dem Weg. Dadurch ist Dave auf sich allein gestellt seine Mutter geht mit ihren Spielchen teilweise so weit, dass der kleine Dave in Lebensgefahr schwebt. Er aber nimmt sich vor um jeden Preis zu überleben. Da er zuhause kein Essen bekommt, fängt er an in der Schule Pausenbrote zu stehlen. So werden die Lehrer aufmerksam auf den kleinen abgemagerten Jungen voller blauer Flecke und können ihn schließlich befreien.
Eine wahre Geschichte, die zutiefst entsetzt und eine jahrelange Kindesmisshandlung aus der Sicht des misshandelten Kindes erzählt.

Zitat:
Auf der Couch saß mein Held. Ich wusste, dass er sich um Mutter kümmern und mich ins Krankenhaus bringen würde. Ich stand vor Vater und wartet darauf, dass er die Seite umblättern und mich erblicken würde. Als er es tat, stotterte ich: "Vater... Mu... Mu...Mutter hat mir in den Bauch gestochen."
Er zuckte nicht mit der Wimper. "Warum?", fragte er nur.
"Sie hat gesagt, dass sie ...mich umbringt, wenn ich den Abwasch nicht rechtzeitig fertig habe."
Die Zeit stand still. Ich hörte Vater hinter der Zeitung nach Luft schnappen. Er räusperte ich, ehe er sagte: "Nun... ähm... du solltest besser wieder in die Küche gehen und den Abwasch machen." Ich beugte mich vor, um seine Worte in mich aufzunehmen. Ich konnte nicht glauben,was ich gerade gehört hatte. Vater muss meine Verwirrung gespürt haben, als er die Zeitung zusammenraffte und seine Stimme erhob: "Herrgott noch mal! Weiß Mutter, dass du hier bist und mit mir redest? Du solltest besser wieder in die Küche gehen und den Abwasch machen. Verdammt, Junge, wir dürfen nichts tun, das sie noch mehr mehr aufregt! Ich kann das heute Abend wirklich nicht gebrauchen." Vater hielt eine Sekunde lang inne, holte tief Luft, senkte die Stimme und flüsterte:"Weißt du was, du gehst jetzt wieder in die Küche und spülst ab. Ich werd ihr nicht sagen, dass du's mir erzählt hast,okay? Dies wird unser kleines Geheimnis sein. Geh einfach nur wieder in die Küche und mach den Abwasch. Geh jetzt,ehe sie uns beide erwischt. Geh!"


9. persönliche Bewertung des Buches: Dies ist ein Buch, das man auf jeden Fall gelesen haben sollte und es ist damit jedem zu empfehlen. Hinzufügen sollte man aber, dass es erschreckend ist über etwas derartiges zu lesen, zumal es wirklich passiert ist.
Es stellt sich die Frage nach der Schuld und wie es so weit kommen konnte, Fragen, auf die es keine universelle Antwort gibt. Dass die, die eine Misshandlung beobachten und nichts dagegen tun genauso Schuld sind wie die, die misshandeln wird im Laufe des Buches klar. Ebenso staunt man über die Stärke des kleinen Jungen, der es am Ende schafft und überlebt.
Das Buch berührt durch seine Authentizität und lässt nicht mehr los. Es ist aber kein Buch, dass man unbedingt zweimal lesen möchte, da die Grausamkeit abschreckt und aufwühlt. Man sollte es dennoch lesen, um über Dinge wie Kindesmisshandlung informiert und aufgeklärt zu sein.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 09.Mai 2013 20:19 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 06.Feb 2008 15:06
Barvermögen:
351,70 Groschen

Beiträge: 3370
Wohnort: ImHaus :-D
daumen hoch für die rezension und vor allem bei einem solch sensiblen thema


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2013 19:02 
Offline
Admin
Admin

Registriert: Mi 05.Mär 2003 13:46
Barvermögen:
1.901,75 Groschen

Beiträge: 9867
Wohnort: Gera - Kaimberg
Radieschen hat geschrieben:
...Dies ist ein Buch, das man auf jeden Fall gelesen haben sollte und es ist damit jedem zu empfehlen. Hinzufügen sollte man aber, dass es erschreckend ist über etwas derartiges zu lesen, zumal es wirklich passiert ist.
Es stellt sich die Frage nach der Schuld und wie es so weit kommen konnte, Fragen, auf die es keine universelle Antwort gibt. Dass die, die eine Misshandlung beobachten und nichts dagegen tun genauso Schuld sind wie die, die misshandeln wird im Laufe des Buches klar. Ebenso staunt man über die Stärke des kleinen Jungen, der es am Ende schafft und überlebt.
Das Buch berührt durch seine Authentizität und lässt nicht mehr los. Es ist aber kein Buch, dass man unbedingt zweimal lesen möchte, da die Grausamkeit abschreckt und aufwühlt. Man sollte es dennoch lesen, um über Dinge wie Kindesmisshandlung informiert und aufgeklärt zu sein.


danke für diese rezension - ich habe diesen schockierend spannenden überlebensbericht, aufgrund deines buchtipps gelesen und kann dir in vielen punkten nur zustimmen... - der schrecken und das furchtbare fesselt erst recht, wenn es der realität entwächst...

weiter so interessante buchvorstellungen, radieschen... :dange:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de