Untermhäuser Forum

Plaudereien im Dunstkreis von Untermhaus
Stammtischtermine
Aktuelle Zeit: So 17.Jan 2021 18:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Windräder und andere Energiefragen
BeitragVerfasst: So 09.Feb 2020 16:05 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
13.250,53 Groschen

Beiträge: 8261
Wohnort: Gera
Ich habe das Gefühl, dass dir gute Argumente gerade nicht zur Verfügung stehen und du deshalb in Albernheiten ausweichst.
Windräder in die Wälder ist eine Idee der Thüringer Grünen, falls du das noch nicht gewusst haben solltest.
Und ich erachte es für sinnlos, hier eine Energiegewinnungsdebatte vom Zaun zu brechen.
Mich persönlich hat Atomkraftstrom nie gestört und Kohle ist nun mal ein vorhandener fossiler Brennstoff.
Und wenn dann die Solarfelder mit Schnee bedeckt sind und dazu Windstille herrscht, importieren wir französischen Atom- und polnischen Kohlestrom. Und zwar zu deren Preisen, und da braucht man kein Prophet zu sein, um sich die dann auszumalen.

Hinweis:
Dieses Thema wurde aus inhaltlichen Gründen aus diesem Thema herausgelöst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 09.Feb 2020 16:12 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.677,56 Groschen

Beiträge: 4931
Wohnort: zu Hause
Wo sollen den deiner Meinung nach die schadstofffreien Windmühlen hin,
wenn sie keiner vor der Tür haben will?

Die gierigen Stromverbraucher, die sonst auch nichts für die Umwelt tun,
jammern wegen einigen Hektar Wald, die dazu gerodet werden müßten.
Dass die Holzindustrie ein Vielfaches an Holz aus dem Wald schlägt,
sieht dabei keiner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 09.Feb 2020 16:52 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
13.250,53 Groschen

Beiträge: 8261
Wohnort: Gera
Diese Dinger sollen nirgends hin. Deutschland hat die Möglichkeit, Strom anderweitig zu erzeugen.
Wußtest du schon, dass Holz geerntet wird wie Feldfrüchte? Dafür gibt es die Holzindustrie. Und die holzen nicht aus Gaudi und Gutdünken hektarweise Bäume ab, sondern entnehmen die Bäume, die eben erntereif sind. Eine Wiederaufforstung logischerweise inbegriffen.
Und diese geernteten Bäume dienen dazu, Erzeugnisse aus Holz herzustellen bis hin zu den Brettern, die heutzutage so manche vor den Köpfen haben.
Und die Späne wirst du, wenn du genau hinschaust, sogar in der Panade deiner Kaufland-Schnitzel finden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 09.Feb 2020 20:30 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.677,56 Groschen

Beiträge: 4931
Wohnort: zu Hause
Ja, und das geht alles schneller, als das Zeugs wieder nachwachsen kann.
Dazu kommen noch die Kokelfritzen und Pyromanen mit ihren Holzöfen und Kaminen,
die an einem Tag mit der entstehenden Asche mehr Feinstaub erzeugen
als die gesamte Rotbannerflotte seit ihrer Gründung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 16.Feb 2020 2:39 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.674,17 Groschen

Beiträge: 5658
Wohnort: Debschwitz
archivar hat geschrieben:
Diese Dinger sollen nirgends hin. Deutschland hat die Möglichkeit, Strom anderweitig zu erzeugen.
So? Wie denn?

archivar hat geschrieben:
Wußtest du schon, dass Holz geerntet wird wie Feldfrüchte?
Ja und was hat denn das nun mit Stromerzeugung zu tun?


Pfiffikus,
der sich natürlich fragt, wo der viele Strom, den Deutschland künftig benötigen wird, herkommen soll


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 16.Feb 2020 11:59 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
13.250,53 Groschen

Beiträge: 8261
Wohnort: Gera
Du solltest beim Lesen der Beiträge noch etwas weiter zurückgehen.
Und Strom kann man auch mit Kernenergie und Kohle erzeugen, aber das weißt du sicher schon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 16.Feb 2020 16:27 
Offline
Stammtischorganisator

Registriert: Do 14.Jul 2005 12:17
Barvermögen:
1.388,43 Groschen

Beiträge: 3648
Wohnort: Deltaquadrant
Wenn sich endlich das Stellaratorprinzip in Greifswald (Wendelstein /7-X) dauerhaft durchsetzt, dann ist es mit diesem grünen Windmühlen-Spuk eh von einem Moment auf den anderen vorbei ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 16.Feb 2020 16:33 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.674,17 Groschen

Beiträge: 5658
Wohnort: Debschwitz
archivar hat geschrieben:
Und Strom kann man auch mit Kernenergie und Kohle erzeugen
So?

Dann schau Dir doch mal an, welche Kernkraftwerke für diesen Zweck in Deutschland zur Verfügung stehen würden? Es handelt sich allesamt um Anlagen, die aus dem vergangenen Jahrtausend stammen und deren Planung damals in den Achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts stattfand. Die Anforderungen an die Reaktorsicherheit waren damals anders, als heute. Diese Dinger heute noch zu betreiben, ist zumindestens in gewissem Sinne mutig, auch wenn die Leute in anderen Ländern da mehr Mut haben mögen.

Diese Kraftwerke erzeugen abgebrannte Brennelemente, die wir leider nicht exportieren dürften, obwohl wir hier in Deutschland selbst keine vernünftigen Endlagerstätten haben. Nun ja, wenigstens ist das Zeug nicht so schlimm wie giftiger Sondermüll. Nach einer Million Jahren ist die Strahlung abgeklungen, giftiger Sondermüll bleibt ewig giftig.
Die Brennelemente wiederzuverwerten und damit über 90% des enthaltenen Kernbrennstoffes zu nutzen, ist in Deutschland auch nicht machbar. In Kalkar und in Wackersdorf gab es vergebliche Versuche, die Menge des Atommülls erheblich zu reduzieren.
Weiterhin kommen inzwischen erneuerbare Energien wie Sind und Sonne auf den Markt. Inzwischen ist deren Erzeugung so billig und effektiv, dass diese Energiearten den Preis von Atomstrom locker unterbieten können. Sogar in Frankreich - nicht unbedingt als atomfeindlich bekannt - will erstmal niemand mehr ein Atomkraftwerk bauen. Die Dinger würden, sofern sie gebaut würden, sich nicht mehr rentieren können!


Neue, modernere und sicherere Kernkraftwerke lassen sich aus verschiedenen Gründen nicht mehr bauen, schon weil man keinen akzeptierten Platz dafür finden könnte. Heute regen sich viele Leute ja schon auf, wenn ein harmloses Windrad in ihrer Nähe gebaut werden soll. Was meinst Du denn, was da los geht, wenn irgendwo ein Kernkraftwerk geplant würde!


Pfiffikus,
der meint, dass der Drops mit der Atomkraft aus Kernspaltung bald gelutscht sein wird


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 16.Feb 2020 16:38 
Offline
Stammtischorganisator

Registriert: Do 14.Jul 2005 12:17
Barvermögen:
1.388,43 Groschen

Beiträge: 3648
Wohnort: Deltaquadrant
pfiffikus hat geschrieben:
Dann schau Dir doch mal an, welche Kernkraftwerke für diesen Zweck in Deutschland zur Verfügung stehen würden? ...
Neue, modernere und sicherere Kernkraftwerke lassen sich aus verschiedenen Gründen nicht mehr bauen, ...


Sagt der pfiiffikus, der in Physik nicht aufgepaßt hat, denn Kernkraft kann man auch durch Kernfusion und nicht nur durch Kernspaltung erzeugen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 16.Feb 2020 16:43 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.690,45 Groschen

Beiträge: 4930
pfiffikus hat geschrieben:
In Kalkar und in Wackersdorf gab es vergebliche Versuche, die Menge des Atommülls erheblich zu reduzieren.
Vergeblich wegen der Spinner die zuviel Langeweile haben und nicht arbeiten gehen müssen und wegend er Politiker. Technisch funktioniert das einwandfrei. Bei Kalkar war alles fertig, hätte man nur noch den Startknopf drücken müssen. So werden Steuergelder verschwendet.

pfiffikus hat geschrieben:
Sogar in Frankreich - nicht unbedingt als atomfeindlich bekannt - will erstmal niemand mehr ein Atomkraftwerk bauen. Die Dinger würden, sofern sie gebaut würden, sich nicht mehr rentieren können!
Kommt drauf an wieviele korrupte Politiker man beim Bau bestechen muß. Rentieren wird sich das allemal, erstens wegen der Energie, zweitens wegen des Knowhows.
Platz brauchen moderne Reaktoren auch nicht mehr soviel und preislich sind sie ja sogar herkömmliche Reaktoren billiger. In Zukunft kommen die auch in Modulbauweise, da macht man Reaktoren wie Würste, sie u.a.. diesen Link: https://www.bbc.com/news/business-51233444


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 16.Feb 2020 19:23 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.674,17 Groschen

Beiträge: 5658
Wohnort: Debschwitz
James T. Kirk hat geschrieben:
Sagt der pfiiffikus, der in Physik nicht aufgepaßt hat, denn Kernkraft kann man auch durch Kernfusion und nicht nur durch Kernspaltung erzeugen ...
Dann schau mal, was ich ganz zum Schluss eingeschränkt hatte. Dort wurde die Kernspaltung aus gutem Grunde explizit erwähnt.

Praktisch wurden schon verbindliche Termine genannt, wann welche Kernkraftwerke und wann welche Kohlekraftwerke stillgelegt werden sollen. Da halte ich es für sehr zweifelhaft, ob uns bezahlbarer Strom aus Kernfusion rechtzeitig anlässlich der Kraftwerksschließungen in ausreichender Menge zur Verfügung stehen wird.


Pfiffikus,
der eher daran glaubt, dass sich der Strom in Deutschland durch den Kohleausstieg maßlos verteuern wird


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 16.Feb 2020 19:51 
Offline
Stammtischorganisator

Registriert: Do 14.Jul 2005 12:17
Barvermögen:
1.388,43 Groschen

Beiträge: 3648
Wohnort: Deltaquadrant
Die Franzosen wollen mit ITER 2025 fertig sein und in Geifswald ist man schon seit 2016 in der Experimentierphase ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: So 16.Feb 2020 22:30 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.674,17 Groschen

Beiträge: 5658
Wohnort: Debschwitz
James T. Kirk hat geschrieben:
Die Franzosen wollen mit ITER 2025 fertig sein
Fertig womit?
Seit 2005 wird dort ein Reaktor gebaut. Es werden dort mutmaßlich 7 Milliarden oder mehr Euro verbaut. Und wenn dieses Experiment mehr Energie liefert, als man Heizenergie hinein stecken muss, dann wird es als Erfolg gewertet.
Das klingt erstmal noch nicht nach massenweise Enerie zu erschwinglichen Preisen.

Zitat:
und in Geifswald ist man schon seit 2016 in der Experimentierphase ...
Schön. Der Weg geht auch hier in die richtige Richtung, keine Frage!
Hoffen wir, dass es nicht so teuer wird, dass mehr Energie heraus kommt.


Ja und hast Du schon irgendetwas davon gehört, dass irgendwo in Deutschland das Genehmigungsverfahren zum Bau eines Kernfusionskraftwerkes angestoßen worden ist? Welche Anwohner werden das Werk akzeptieren? Und dort wäre mehr als eine Abfertigungshalle zu errichten. Es wird penible Brandschutzauflagen geben. Angesichts der Bauzeit für BER und ITER kannst Du Dir selbst ausmalen, wie lange man für den Bau eines solchen Kraftwerkes bräuchte.
Der dann zu liefernde Strom hat auf dem Markt nur eine Chance, wenn er billigst auf den Markt kommt und Solar- und Windstrom aus dem Markt drängen soll. Ansonsten - Milliardengrab!


Pfiffikus,
der zum Vergleich mal daran erinnert, dass 2038 das letzte Kohlekraftwerk abgeschaltet werden soll


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: Mo 17.Feb 2020 9:20 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: Mi 28.Okt 2015 8:28
Barvermögen:
477,42 Groschen

Beiträge: 428
Wohnort: Lusan
James T. Kirk hat geschrieben:
Die Franzosen wollen mit ITER 2025 fertig sein und in Geifswald ist man schon seit 2016 in der Experimentierphase ...


Nach jetziger Planung (Stand Januar 2020) soll in der Anlage erstmals im Dezember 2025 ein Wasserstoffplasma erzeugt werden.[3] Etwa ab 2035[4] werden die Experimente durch Verwendung von Tritium realistischer, aber durch die Neutronenstrahlung auch schwieriger.

Für mich klingt das nach einem ersten Experiment, welches möglicherweise 2025 erfolgreich sein könnte und das ist nur die aktuelle Planung.
Ob das wirklich so klappt, steht noch in den Sternen.
Selbst danach wird die Forschung noch längere Zeit andauern, bevor überhaupt ein Kraftwerk zur dauerhaften Nutzung geplant werden kann.
Die anschließenden Probleme mit Baugenehmigung und Bauzeit könnte man zur Not nach China auslagern, damit umgeht man die von Pfiffikus genannten Schwierigkeiten.

P.S. Was hat das eigentlich mit Bodo und R2G zu tun? Kann man das vielleicht sinnvoll verschieben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: Mo 17.Feb 2020 16:04 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.690,45 Groschen

Beiträge: 4930
flopa99 hat geschrieben:
Nach jetziger Planung (Stand Januar 2020) soll in der Anlage erstmals im Dezember 2025 ein Wasserstoffplasma erzeugt werden. Etwa ab 2035...
Das ist ein totes Pferd. Um Technologie geht es da schon lange nicht mehr, nur noch um möglichst lange Bezahlposten zu haben, wie üblich an der Akademie. Technologisch stecken die in der Denkweise der 70er Jahre fest. Kein Schwein will heute mehr riesige zentralisierte Anlagen.
Daher werden ja seit Dekaden schon kleinere und flexiblere Kernspaltungsmodule entwickelt. Kommen z.B. auf Schiffen zum Einsatz. Das was aus lauter Unwissenheit immer als Atommüll bezeichnet wird sind hochwertige Ressourcen und kein Müll. Aber es kommt ja gelegen um Panik zu schüren. Mit heute vorhandener Technologie klingt das über ein paar wenige Jahre ab und muss nicht mehr endgelagert werden.
Auch was die Fusion betrifft ist das Tokamak längst nicht mehr attraktiv. Heute wir vor 30 Jahren hat man dasselbe Problem, nämlich die magnetohydrodynamischen Instabilitäten die man nicht in den Griff bekommt. Beim Stellarator ist das bekanntlich irrelevant. Damals setzte man auf Tokamak weil's auf dem Papier einfacher aussah. Und hätte man das Ding gebaut (also ITER) anstatt immer nur zu labern dann hätte man seit Jahrzehnten zumindest ein funktionierendes Testgerät für die Forschung. Aber wer immer labert und nicht handelt wird brutal vom Leben überholt. So geschehen bei ITER. Stellaratorprinzip ist inzwischen weit vorteilhafter, auch wegen der intrinsischen Stationarität. Bin mal gespannt wann die deutsche Politik Wendelstein verpietet, kann ja nicht mehr lange dauern. Zum Glück ist man in Greifswald intelligent genug das Projekt nicht so sehr an die große Glocke zu hängen, da ist die Gefahr geringer daß es ein Berliner Sesselfurzer in der Bildzeitung vorgelesen bekommt und anfängt dagegen zu wettern weil er/sie sonst nichts kann.
Und das sind ja nur zwei Beispiele für magnetisches Confinement, man kann ja noch ganz andere Sachen machen. Aber doch nicht in Dumpfbackendeutschland. Nee, in zehn Jahren kaufen wir dann alles aus China ein und beklagen und über die Abhängigkeit von denen. Was für ein Verfall im Staate Preußen. Abkotz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aus für Bodo Ramelow und R2G
BeitragVerfasst: Mo 17.Feb 2020 17:59 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
13.250,53 Groschen

Beiträge: 8261
Wohnort: Gera
Freunde der italienischen Oper, lasst uns hier beim Thema Landtag bleiben und mache, wer fachsimpeln möchte, ein physikalisch-technisches Thema auf.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 18.Feb 2020 15:26 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.674,17 Groschen

Beiträge: 5658
Wohnort: Debschwitz
Es geht endlich vorwärts! Endlich haben die neuen Stromzähler eine ordentliche Zulassung bekommen. Damit wird ein wichtiger Schritt zu einer erfolgreichen Energiewende vollzogen.


Pfiffikus,
der nich versteht, weshalb in diesem Artikel so negativ darüber berichtet wird


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 18.Feb 2020 16:21 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.677,56 Groschen

Beiträge: 4931
Wohnort: zu Hause
... und wenn die Sticknadel noch nicht erfunden worden wäre,
dann hätten es jetzt die Chinesen gemacht.
Allerdings wären dann 3 Schaltkreise drauf gewesen.

:roll:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 19.Feb 2020 8:48 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.674,17 Groschen

Beiträge: 5658
Wohnort: Debschwitz
Magst Du jetzt noch ein Strick- und Häkelthema eröffnen?


Pfiffikus,
der eigentlich eine Plauderei zum Thema neue Stromzähler anregen wollte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 19.Feb 2020 18:24 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.677,56 Groschen

Beiträge: 4931
Wohnort: zu Hause
Genau.
Wenn ich meine Wäsche sofort waschen will,
dann werde ich nicht einen Haufen Schaltkreise in einem Zähler fragen,
ob es gerade günstig ist.
Und wenn mein fiktiver Elektro-Dacia früh nach 10 Stunden wieder voll geladen sein muss,
nutzt es mir wenig, wenn der Strom erst früh um drei billig ist
und der Akku mangels Ladezeit dann nur viertelzt voll ist.

Deine KOIs wollen auch nicht nach Luft hecheln, weil der Strompreis gerade ungünstig ist.
Was muss, das muss.
Man kann auch vieles überregulieren mit technischem Spielzeug.

:motz:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 19.Feb 2020 19:05 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.674,17 Groschen

Beiträge: 5658
Wohnort: Debschwitz
Aschemännl hat geschrieben:
Genau.
Wenn ich meine Wäsche sofort waschen will,
dann werde ich nicht einen Haufen Schaltkreise in einem Zähler fragen,
ob es gerade günstig ist.
Musst Du nicht machen, kannst es aber trotzdem gerne tun, sofern Du magst.

Wenn ein sonniger Tag bevorsteht, dann kannst Du es Dir ja überlegen, ob Du die Wäsche unbedingt noch abends mit teurem Strom waschen willst, wenn es dunkel ist. Oder ob Du Deiner Waschmaschine morgens mittels Timer sagst, sie möge nach vier Stunden mit dem Vollwaschgang beginnen und dafür den billigen Strom nutzen. Wenn Du von der Arbeit heim kommst, ist Deine Wäsche fertig.

Du darfst das eben selbst entscheiden. Genau diese Freiheit finde ich wesentlich besser, als so manche Forderungen dieser Verbotspartei.

Aschemännl hat geschrieben:
Und wenn mein fiktiver Elektro-Dacia früh nach 10 Stunden wieder voll geladen sein muss,
nutzt es mir wenig, wenn der Strom erst früh um drei billig ist
und der Akku mangels Ladezeit dann nur viertelzt voll ist.
In der Tat werden sich so manche Öko-Träumer noch umsehen, wie die Realität aussieht. Wenn tatsächlich massenweise Leute auf die Idee kommen, ihre Autos in der Nacht aufzuladen, wenn der Strom knapp ist, dann gehen die Netze tatsächlich schneller in die Knie. Wenn aber von vorn herein klar ist, dass ein Autofahrer kaum Gelegenheit haben wird, das Auto zu billig-Zeiten aufzuladen, dann ist es für diese Leute eben sinnvoller, einen klimafreundlichen Diesel zu behalten.



Aschemännl hat geschrieben:
Deine KOIs wollen auch nicht nach Luft hecheln, weil der Strompreis gerade ungünstig ist.
Ach die Luft ist nicht der große Stromverbraucher. Das sind weniger als 100 Watt. Im Vergleich zu Waschmaschinen oder gar Elektroautos zieht die Belüftung nur wenig Strom, den ich mir sogar im Dauerbetrieb leisten will.
Wenn es aber darum geht, den Teich zu heizen, ist wesentlich mehr Leistung erforderlich. Doch wenn da 35000 Liter Wasser als Puffer zur Verfügung stehen, dann ist es den Fischen völlig rille, zu welcher Tageszeit die Heizung mal eingeschaltet wird. Dann passt wieder alles, dann freue ich mich auch über den smarten Stromzähler.

Analog sieht es in den Häusern aus, in denen warmes Wasser erzeugt wird. Bei Dir fließt ja ferngeheiztes Wasser aus der Leitung, Dir ist es egal. Aber wer mit einer Wärmepumpe heizt, wird die wahrscheinlich so programmieren, dass die den Boiler täglich genau zu den billigsten Zeiten aufheizt.


Aschemännl hat geschrieben:
Was muss, das muss.
Korrekt.
Keinesfalls käme ich auf die Idee, nur wegen des teuren Strompreises abends auf die Beleuchtung zu verzichten.


Pfiffikus,
der es gut findet, wenn durch eine solche Regelung nicht mehr so viele Kraftwerke abgeregelt werden müssen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 19.Feb 2020 23:38 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.677,56 Groschen

Beiträge: 4931
Wohnort: zu Hause
Dann solltest du für eine berechenbare Grundlast sorgen.

:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 20.Feb 2020 1:32 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.674,17 Groschen

Beiträge: 5658
Wohnort: Debschwitz
Aschemännl hat geschrieben:
Dann solltest du für eine berechenbare Grundlast sorgen.
Ich? Nö.

Praktisch finde ich es sinnvoller, wenn die Stromverbraucher dazu angehalten werden, ihr Abnahmeverhalten weitgehend freiwillig an das Angebot anzupassen.


Pfiffikus,
der es nur gut findet, wenn die Netzbetreiber endlich von dieser Mischkalkulation für feste Strompreise weg kommen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 23.Feb 2020 22:06 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.690,45 Groschen

Beiträge: 4930
Ich will Kernenergie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 23.Feb 2020 22:25 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.677,56 Groschen

Beiträge: 4931
Wohnort: zu Hause
Dann friss Kürbiskerne.

:D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de