Untermhäuser Forum

Plaudereien im Dunstkreis von Untermhaus


Gemeinsam am Osterstein
 
Aktuelle Zeit: Mo 14.Okt 2019 12:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Fr 14.Sep 2018 9:59 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
2.722,06 Groschen

Beiträge: 1098
Wohnort: Gera-Lusan
Nochmal darauf hnweisen, die TLUG gibt eine Informationsveranstaltung im Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Gera und will über die Hochwasserereignisse der vergangenen 500 Jahre Auskunft geben. Sie findet am Mittwoch, den 19. September, um 18 Uhr im Geraer Rathaussaal statt. Der Eintritt ist frei, um Voranmeldung wird gebeten.
Das betrifft vor allem die katastrophalen Hochwasser vom Februar 1909, Juli 1954, August 1981 und Juni 2013.
Vielleicht erfährt man dann auch wo dieses Archivbild von 1909 geschossen wurde , es sei denn Ihr wißt es vorher :?:
Bis dahin bleibt es wohl ein Ratebild, welche Fabrik um 1909 könnte das sein :?:
Dateianhang:
HW1908.jpg
HW1908.jpg [ 293.02 KiB | 1492-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Di 25.Sep 2018 12:57 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
2.722,06 Groschen

Beiträge: 1098
Wohnort: Gera-Lusan
Weiß wohl Keiner, wo das war. :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Di 25.Sep 2018 14:21 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:53
Barvermögen:
1.467,33 Groschen

Beiträge: 2406
Habe ALEXA befragt, die wusste es auch nicht.
Nun müssen wir es doch erraten.
Ich vermute die Gegend ist der Bereich um den alten Schlachthof, Debschwitz.
Ich hätte das Foto aber eher beim HW 1924 angesiedelt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Di 25.Sep 2018 14:57 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
2.722,06 Groschen

Beiträge: 1098
Wohnort: Gera-Lusan
clarino hat geschrieben:
Habe ALEXA befragt, die wusste es auch nicht.
Nun müssen wir es doch erraten.
Ich vermute die Gegend ist der Bereich um den alten Schlachthof, Debschwitz.


Das ist wohl der Beweiß, dass ALEXA nicht alles weiß, SIRI dagegen weiß wohl mehr :lol:
Sie sagte, dass es sich bei dem Archivfoto um das HW 1909 handelt.
Meine Vermutung deckt sich mit deinen Vermutung dass es sich um eine Fabrik direkt am Ufer der Elster handelt und zwar eher Stadtmitte,
aber auch Debschwitz käme in den naheren Focus.
War denn die Elster am Schlachthof schon begradigt, ich glaube nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Di 25.Sep 2018 18:21 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
5.847,27 Groschen

Beiträge: 7654
Wohnort: Gera
Ich glaube nicht, dass es sich hier um das Gebiet um den Schlachthof handelt. Zwar ähneln sich die Gebäude auf den ersten Blick, beim genaueren Hinsehen merkt man aber, dass es eben nicht der Schlachthof ist (siehe Bild).
Die Elsterregulierung erfolgte im Jahre 1919, das Hochwasser von 1909 war also noch lange vor der Regulierung.


Dateianhänge:
IMG_20180925_0001.jpg
IMG_20180925_0001.jpg [ 795.7 KiB | 1461-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Di 25.Sep 2018 18:36 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:53
Barvermögen:
1.467,33 Groschen

Beiträge: 2406
nein, das ist kein Schlachthof,
ich vermute hier handelt es sich um eine größere Maschinenfabrik, typisch die große Halle
und der Hebekran davor. Hier müssen größere Teile hergestellt wurden sein.
Wenn man das Bild von 1909, mit etwas Phantasie mit der Zeichnung vergleicht, könnte man zu dem Entschluss kommen,
es handelt es sich hier um die alte Eisengießerei Wetzel in Heinrichsgrün.
Die neuer Fabrikhallen wurden erst in den 20ziger Jahren drumherum gebaut, welche wir als Wema Union kannten.


Dateianhänge:
29613_XXL.jpg
29613_XXL.jpg [ 516.45 KiB | 1454-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Di 25.Sep 2018 21:07 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
2.722,06 Groschen

Beiträge: 1098
Wohnort: Gera-Lusan
clarino hat geschrieben:
Wenn man das Bild von 1909, mit etwas Phantasie mit der Zeichnung vergleicht, könnte man zu dem Entschluss kommen,
es handelt es sich hier um die alte Eisengießerei Wetzel in Heinrichsgrün.
Die neuer Fabrikhallen wurden erst in den 20ziger Jahren drumherum gebaut, welche wir als Wema Union kannten.


also eine Maschinenfabrik direkt an der Elster, mein erster Gedanke war auch die Fabrik von Carl Weetzel.
passt die Esse :?:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Di 25.Sep 2018 21:13 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
5.847,27 Groschen

Beiträge: 7654
Wohnort: Gera
Maschinenfabrik Wetzel? Blick von der Straße Am Sommerbad über die Elster zur Fabrik? Dann passt der im Suchbild zu sehende Garten links am Bildrand aber auch gar nicht dazu!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Di 25.Sep 2018 21:49 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:53
Barvermögen:
1.467,33 Groschen

Beiträge: 2406
mannn oh mann, seid doch mal nicht so pingelich, der Zeichner hat es doch nur gut gemeint.
Wenn man auf den Rechnungsköpfen die Zeichnungen der Fabriken mit der Realität vergleicht,
kommt man auch zu keinem richtigen Ergebnis.
Und die kahlen Bäume an der Straße vor der Fabrik passen auch dazu.
Garten ? würdest du so einen großen Pavilion neben deine Laube stellen ?
Vielleicht gabs damals dort eine Vergnüglichkeit, wie ne Eisbahn oder eine Trinkerlaube.
Sonst müsst ihr mir aber Recht geben, eine gewisse Ähnlichkeit hat das Bild.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Di 25.Sep 2018 22:04 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
5.847,27 Groschen

Beiträge: 7654
Wohnort: Gera
Ja ja, ich weiß schon, ich habe immer was zu nölen. Fang nur du auch noch so an!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Di 25.Sep 2018 23:17 
Offline
Sorgt für Ordnung

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
2.779,31 Groschen

Beiträge: 5219
Wohnort: Debschwitz
archivar hat geschrieben:
Maschinenfabrik Wetzel? Blick von der Straße Am Sommerbad über die Elster zur Fabrik?
Zustimmung.

Nur mit der Position des Fotografen müssen wir noch einmal verhandeln. Die Sommerbadstraße dürfte vor dem Gartenzaun entlang gehen. Der Fotograf müsste an oder auf der Eisenbahnstrecke gestanden haben.


archivar hat geschrieben:
Dann passt der im Suchbild zu sehende Garten links am Bildrand aber auch gar nicht dazu!
Die meisten Häuser, die zwischen Eisenbahnlinie und Straße stehen, wurden doch ohnehin weit nach 1909 gebaut. Da könnte durchaus zuvor mal ein Garten gewesen sein, wo heute Häuser stehen. Oder der Garten ist heute dieser Platz, der Garagen an der Dammstraße beherbergt.


Pfiffikus,
der sehr viele Ähnlichkeiten zwischen dem Suchfoto und der Zeichnung erkennt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Di 25.Sep 2018 23:28 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
5.847,27 Groschen

Beiträge: 7654
Wohnort: Gera
Auf dem Platz, auf dem heute Garagen stehen, standen die Häuser Fürstenstraße 14 mit dem Café Fürst Heinrich sowie die Häuser Dammstraße 2 und 4. All diese Häuser wurden bei Bombenangriffen auf die Eisenbahnlinie zerstört. Ich habe auch noch nie ein Bild gesehen, auf dem am rechten Elsterufer Gärten standen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Mi 26.Sep 2018 9:30 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
2.722,06 Groschen

Beiträge: 1098
Wohnort: Gera-Lusan
archivar hat geschrieben:
Maschinenfabrik Wetzel? Blick von der Straße Am Sommerbad über die Elster zur Fabrik?
Dann passt der im Suchbild zu sehende Garten links am Bildrand aber auch gar nicht dazu!


OK, zu 90% die Eisengießerei und Maschinenfabrik von Carl Wetzel, weil diese sich direkt an der Elster befindet,
aber mich machen die Gärten auf der anderen Seite auch etwas stutzig, die passen nicht dazu.
Sollten auf der kleinen Rasenfläche zwischen Fürstenstraße und Elster, damals Gärten gestanden haben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Mi 26.Sep 2018 13:14 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:53
Barvermögen:
1.467,33 Groschen

Beiträge: 2406
HaPe hat geschrieben:
OK, zu 90% die Eisengießerei und Maschinenfabrik von Carl Wetzel.
Sollten auf der kleinen Rasenfläche zwischen Fürstenstraße und Elster, damals Gärten gestanden haben?
ich sage 99,9% Wetzel.
Folgende Kriterien sprechen dafür und sind auf dem Luftbild noch vorhanden:
Die Straße vor der Fabrik, mit kleinen Bäumen,
die große Werkhalle in der Mitte,
das erste Haus (Fenster) mit den anschließenden Werkstätten, man beachte die Dächer, nur der Schornstein wurde vergrößert oder erneuert.
Die großen Hallen drumherum wurden erst in den 20ziger Jahren gebaut, als Wetzel mit Union geliebäugelt hat.
Das Sommerbad wird gerade gebaut und davor, wo sich heute der Spielplatz befindet oder befand, scheint etwas abgerissen worden zu sein.
Am Fotografenstandpunkt waren das meiner Meinung keine Gärten, vielleicht gabs damals dort eine Vergnüglichkeit,
einen Vergnügungsgarten oder eine Trinkerhalle mit großer Laube, die man entfernt hat,
welche auf dem Luftbild nur noch mit Umrissen zu sehen ist. Auf der Spielwiese gab es doch auch so etwas Ähnliches.
Hat Archivar nicht ein Foto von dieser Stelle.
Wenn meine Betrachtungen nicht stimmen sollten und einer mir eine andere Stelle glaubwürdig machen kann,
für den gibt's zum nächsten Stammtisch ein Kaltgetränk "Für besseres Wissen".


Dateianhänge:
Union_Wetzel.JPG
Union_Wetzel.JPG [ 137.02 KiB | 1427-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Mi 26.Sep 2018 14:04 
Offline
Sorgt für Ordnung

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
2.779,31 Groschen

Beiträge: 5219
Wohnort: Debschwitz
Aus welchem Jahr stammt die Luftaufnahme? Steht da etwas drauf?

Und auf dem ersten Rätselfoto sieht man sogar rechts neben dem Schornstein das Dach des Mehrfamilienhauses in der Heinrich-Schütz-Straße.


Pfiffikus,
der sich nicht sicher ist, ob das ganz am rechten Bildrand das damalige Heinrichsgrüner Warenhaus sein könnte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Mi 26.Sep 2018 14:16 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
5.847,27 Groschen

Beiträge: 7654
Wohnort: Gera
Ich habe hier noch eine Geschäftskarte der Firma Wetzel gefunden, diese Karte stammt aus der zeit zwischen 1895 bis ca. 1900. Einige Fakten sprechen für clarinos Meinung, einige hingegen wieder nicht.
Voranstellen möchte ich. dass diese Ansicht eine Lithographie ist, also eine Darstellung aus Sicht des Lithographen und kein Foto, welches die Realität abbildet.
Für clarino spricht, dass man das Gebäude links für das auf seinem Foto halten kann. Auch die nach hinten verlaufenden Gebäudeteile könnten mit etwas Phantasie passen. Die große Halle rechts kann durchaus in der Zeit zwischen dem Entstehen der Lithographie und dem Hochwasser 1909 gebaut worden sein. Auch der auf dem Foto links zu sehende Pavillon oder Gartenlaube kann in dieser Zeit entstanden sein.
Der Schornstein auf dem Foto ist evtl. der auf der Litho. Aber: Auf der Litho ist noch ein zweiter, größerer Schornstein zu sehen, der auf dem Foto fehlt. Sollte der etwa abgebrochen worden sein?
Insgesamt halte ich aber schon clarinos Vermutung für zutreffend. Zumindest so lange, bis diese nicht eindeutig widerlegt worden ist.


Dateianhänge:
IMG_20180926_0001.jpg
IMG_20180926_0001.jpg [ 401.99 KiB | 1425-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Mi 26.Sep 2018 20:11 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
2.722,06 Groschen

Beiträge: 1098
Wohnort: Gera-Lusan
Übrigens....
Dahinten war ja noch eine Machinenfabrik, die von Moritz Jahr
Der Fotograf hat die Maschinen Fabrik von Carl Wetzel öllig außer Acht gelassen.
Hier ein Blick von der Heinrichsbrücke um 1910 rüber zur Fabrik und Villa, dahinter das Schloss
Dateianhang:
blick_heinrichsbr10.jpg
blick_heinrichsbr10.jpg [ 289.71 KiB | 1411-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Mi 26.Sep 2018 20:27 
Offline
Sorgt für Ordnung

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
2.779,31 Groschen

Beiträge: 5219
Wohnort: Debschwitz
archivar hat geschrieben:
Voranstellen möchte ich. dass diese Ansicht eine Lithographie ist, also eine Darstellung aus Sicht des Lithographen und kein Foto, welches die Realität abbildet.
Gut, dass Du diesen Satz vorangestellt hast.

Hier wurde nicht nur die Lortzingstraße hundert Meter südlich verlegt. Dort, wo heute das Tropenzentrum Biele oder die Spielwiese zu finden sind, hat der Künstler große Industriebetriebe hin gesetzt.


Pfiffikus,
der da auch nicht viel auf die Anzahl der Schornsteine wetten würde


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Mi 26.Sep 2018 20:34 
Offline
Sorgt für Ordnung

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
2.779,31 Groschen

Beiträge: 5219
Wohnort: Debschwitz
HaPe hat geschrieben:
Der Fotograf hat die Maschinen Fabrik von Carl Wetzel öllig außer Acht gelassen.
Aber die Wetzel-Villa ist deutlich zu sehen. Die Anzahl der Fenster, die Form des Daches usw. stimmt.


Pfiffikus,
der sich wundert, wie unregelmäßig damals das Ufer im Elsterkanal geformt war


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Do 27.Sep 2018 13:06 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
2.722,06 Groschen

Beiträge: 1098
Wohnort: Gera-Lusan
pfiffikus hat geschrieben:
Aber die Wetzel-Villa ist deutlich zu sehen. Die Anzahl der Fenster, die Form des Daches usw. stimmt.
Pfiffikus,
der sich wundert, wie unregelmäßig damals das Ufer im Elsterkanal geformt war


das wird wohl das Kontor oder Bürogebäude gewesen sein..... die Wetzel-Villa(Haus) stand hinten in der Vollersdorfer Straße 45
Erbaut und geplant vom Architekt Heinrich Drechsel und das Jahr der Entstehung war 1922/23
Dateianhang:
wetzel3.jpg
wetzel3.jpg [ 872.72 KiB | 1399-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Do 27.Sep 2018 19:16 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:53
Barvermögen:
1.467,33 Groschen

Beiträge: 2406
hier habe ich noch ein originelleres Foto gefunden auf dem euer Schrebergarten viel deutlicher
zu sehen ist und noch ein paar Häuser mehr. Das sieht nicht nach Gemüsegarten aus, oder doch?


Dateianhänge:
1656350_590088041076203_1241208155_n.jpg
1656350_590088041076203_1241208155_n.jpg [ 57.01 KiB | 1389-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Extrem Hochwasser 1909
BeitragVerfasst: Do 27.Sep 2018 19:32 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
2.722,06 Groschen

Beiträge: 1098
Wohnort: Gera-Lusan
clarino hat geschrieben:
hier habe ich noch ein originelleres Foto gefunden auf dem euer Schrebergarten viel deutlicher
zu sehen ist und noch ein paar Häuser mehr. Das sieht nicht nach Gemüsegarten aus, oder doch?


und hier sehen wir das Originalbild, welches auch schon wieder bearbeitet wurde (siehe Spiegelung der Esse)
Aber das Wichtigste, hier sieht man dass die Sheddachhallen noch links neben dem Haus weitergehen, Maschinenfabrik Carl Wetzel kann man wohl ausschließen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de