Untermhäuser Forum

Plaudereien im Dunstkreis von Untermhaus
Stammtischtermine


Das Traumspiel von Wismut Gera
 
Aktuelle Zeit: Do 20.Feb 2020 11:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 293 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mi 09.Okt 2019 15:28 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:53
Barvermögen:
1.724,63 Groschen

Beiträge: 2447
jetzt kommt wieder etwas Feines zum Erraten.
Wo befand sich das auf dem Bild abgebildete Haus und die "Fabrik"?
Der Namenszug wurde um die 40ziger Jahre vermutlich schon entfernt.
Wäschefabrik Biermann kannte ich bis jetzt auch noch nicht, man lernt aber nie aus.
Fürs Aschemännl hab ich die Näherinnen alle mal aus dem Fenster rausschauen lassen.
Musste alles für die Umgestaltung Geras weichen.


Dateianhänge:
Ratebild.jpg
Ratebild.jpg [ 145.22 KiB | 873-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mi 09.Okt 2019 19:04 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.416,02 Groschen

Beiträge: 4160
Wohnort: zu Hause
Schloßstraße Westseite?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Do 10.Okt 2019 8:23 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:53
Barvermögen:
1.724,63 Groschen

Beiträge: 2447
der alte Biermann hat zwar einige Häuser im Stadtzentrum aufgekauft
aber in der Schlossstraße nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Do 10.Okt 2019 8:50 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.112,28 Groschen

Beiträge: 1178
Wohnort: Gera-Lusan
Hier kann man nur raten ,sieht aus wie große Kirchstraße.
Aber wie ich clarino kenne, wird das wieder in irgendeiner Gasse sein :mrgreen:
Ich hab mir das Foto nochmal angeschaut, da wenig bis garkeine Steigung zu erkennen ist, würde ich sogar auf Heinrichstraße tippen,
also da, wo das neue Stadtzentrum mit Hochhaus steht, (zwischen Tempo und Hochhaus) die Ecke :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Do 10.Okt 2019 18:33 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.413,80 Groschen

Beiträge: 4510
Zschochern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Fr 11.Okt 2019 8:17 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:53
Barvermögen:
1.724,63 Groschen

Beiträge: 2447
HaPe hat geschrieben:
Aber wie ich clarino kenne, wird das wieder in irgendeiner Gasse sein

Richtig ! das ist die Bachgasse Nr.9 - das Bild könnte in der Umbauphase des Biermannkaufhauses entstanden sein.
Biermann hatte vorsorglich, um den Weiterverkauf seiner Artikel zu gewährleisten, um das alte Kaufhaus einige Gebäude zugekauft.
Johannisstr. 1/3, Bachgasse 9/15/17 und Johannisplatz 8/9
Vielleicht auch in der Absicht das ganze Viertel später einmal in ein Großkaufhaus auszubauen.
Was "Galeria" mit dem Elsterforum erst 90 Jahre später schaffte.
Wer kann sich noch an das alte Optikergeschäft mit den eigenartigen Schaufenstern erinnern, bevor es abgerissen wurde?
Auch wurde zu DDR Zeiten der Stuck um die Fenster entfernt.
Ich muss zugeben, so etwas kann man kaum erraten, wenn man keine Vergleichsbilder hat.


Dateianhänge:
BG 09.JPG
BG 09.JPG [ 106.73 KiB | 819-mal betrachtet ]
Bachgasse 09 - 9.jpg
Bachgasse 09 - 9.jpg [ 86.37 KiB | 819-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Fr 11.Okt 2019 10:10 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.112,28 Groschen

Beiträge: 1178
Wohnort: Gera-Lusan
Es ist schon erstaunlich, wieviele Läden sich in dieser kleinen Gasse befunden haben, auch zu DDR-Zeiten
Diese Gasse hätte nicht gesprengt werden dürfen, aber 1976 war es dann soweit, dass die Süd-Seite auch gesprengt wurde :cry:
Was in Gera Mitte der 1970er bis 1982 an Bausünden verübt wurde, mind. 80% der Altstadt sind verloren - nicht wieder gut zu machen.
Die Bausünden nach der Wende nicht mitgerechnet :)
(Das Haus Nr. 09, Optiker Hilbig = rechter Bildrand)
Dateianhang:
bachg_sprengung76.jpg
bachg_sprengung76.jpg [ 357.45 KiB | 816-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Fr 11.Okt 2019 19:51 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.416,02 Groschen

Beiträge: 4160
Wohnort: zu Hause
[quote="HaPe"](Das Haus Nr. 09, Optiker Hilbig = rechter Bildrand)

Das andere Rechts, HaPe.

:wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Sa 12.Okt 2019 8:54 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.112,28 Groschen

Beiträge: 1178
Wohnort: Gera-Lusan
Aschemännl hat geschrieben:

Das andere Rechts, HaPe.

:wink:


Gut das wir Aschemännl haben, der alles sofort aufklärt :wink:
Da wo der Daumen rechts ist, also Links :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mo 04.Nov 2019 20:58 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.112,28 Groschen

Beiträge: 1178
Wohnort: Gera-Lusan
Wo war den die Derop-Tankstelle oder das Haus mit der Werbung?
Das da mal wieder "Marschiert" wird, das wäre nichts Unmögliches zu dieser Zeit, um 1940.
Oder war zu einem Feiertag oder zu einem besonderem Anlass, man weiß es nicht.
Dateianhang:
derop40.jpg
derop40.jpg [ 358.47 KiB | 693-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mo 04.Nov 2019 21:17 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.416,02 Groschen

Beiträge: 4160
Wohnort: zu Hause
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_ ... l-Produkte

Ich vermute, es ist dieses Haus in der Berliner Straße:

Dateianhang:
bs.JPG
bs.JPG [ 103.59 KiB | 691-mal betrachtet ]

Quelle: Internet, Microsoft, for education only


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mo 04.Nov 2019 21:34 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.112,28 Groschen

Beiträge: 1178
Wohnort: Gera-Lusan
Du vermutest richtig, ich hab mich nur gewundert, dass in diesem Abschnitt schon zwei Straba-Gleise lagen.
Und ich dachte, die wurden erst zu DDR-Zeiten verlegt, da ich Nichts dergleichen auf den Bombenfotos der Amis sah.
Wieder was gelernt (auch das mit der Vertriebsgesellschaft für Russische Oel-Produkte) :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mi 06.Nov 2019 19:49 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.416,02 Groschen

Beiträge: 4160
Wohnort: zu Hause
Bevor die runden Wendeschleifen den Ein-Richtungs-Betrieb der Straßenbahnzüge ermöglichten,
gab es in Gera mehrere zweigleisige Endstellen.
In der Wiesestraße, in der Waldstraße, in der Leipziger Straße und noch mehr.
Die Wagons mit den Türen auf beiden Seiten fuhren noch bis in die 70er Jahre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mi 06.Nov 2019 22:43 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
7.630,81 Groschen

Beiträge: 7836
Wohnort: Gera
Wo soll denn in der Leipziger Strasse ein Endhaltestelle gewesen sein?
Die gab es in Tinz kurz vor der Kirche.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Do 07.Nov 2019 14:05 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.112,28 Groschen

Beiträge: 1178
Wohnort: Gera-Lusan
archivar sagte es ja schon = Endstellen
Die war aber in der Roschützer Straße und Nicht in der Berliner Straße oder damals Äußere Leipziger Straße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Do 07.Nov 2019 14:10 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
7.630,81 Groschen

Beiträge: 7836
Wohnort: Gera
Lieber HaPe, in der Roschützer Strasse ist niemals eine Straßenbahn gefahren. Und an der Endstelle in Tinz habe ich als Kind stets interessiert der Bahn beim Umspannen zugeschaut. Das ging so lange, bis die Wendeschleife Tinz errichtet wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Do 07.Nov 2019 14:12 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.112,28 Groschen

Beiträge: 1178
Wohnort: Gera-Lusan
archivar hat geschrieben:
Lieber HaPe, in der Roschützer Strasse ist niemals eine Straßenbahn gefahren. Und an der Endstelle in Tinz habe ich als Kind stets interessiert der Bahn beim Umspannen zugeschaut. Das ging so lange, bis die Wendeschleife Tinz errichtet wurde.


ok, ok.....ich meinte natürlich die Endstelle Tinz..... Zwischen Brauerei und Aufgang zur Kirche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mo 30.Dez 2019 16:04 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.112,28 Groschen

Beiträge: 1178
Wohnort: Gera-Lusan
Mal wieder was zum Raten:
Hier räumen meist Jugendliche (hochmotiviert) um 1949 den alten Mist weg (Bombenschäden),
aber wo in Gera?
Dateianhang:
aufraeumen49.jpg
aufraeumen49.jpg [ 709.85 KiB | 386-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mo 30.Dez 2019 17:39 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.416,02 Groschen

Beiträge: 4160
Wohnort: zu Hause
Für einen Bombenschaden liegen die Baumaterialien aber schön aufgestapelt.

Das kann ja überall sein.
Im Hintergrund geht's den Hang hoch.

:nullahnung:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mo 30.Dez 2019 18:54 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.112,28 Groschen

Beiträge: 1178
Wohnort: Gera-Lusan
Ich denke schon dass es in der Innenstadt von Gera ist.
Bildunterschrift:
Freiwilliger Arbeiseinsatz des Nationalen Aufbauwerkes beim Abbruch der Altbauten
...
also keine Bombenschäden sondern Abbruch der Altbauten,
ich habe extra ein Foto mit Häusen im Hintergrund genommen, vielleicht erkennt jemand die Häuser,
die Garagen im Vordergrund sehen ziemlich neu aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mo 30.Dez 2019 22:58 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.413,80 Groschen

Beiträge: 4510
Die Gestalten, Frisuren und Klamotten sehen mir nicht wie 49 aus, auch nicht einige der architektonischen Details im Hintergrund. Soweit ich weiß gab es das NAW doch erst ab Anfang der 50er Jahre. Der erste Eindruck ist eher daß da eine Brache oder ein Altabriss beräumt wird für einen neuen Konsum oder Kindergarten oder so, irgendwann Mitte der 60er. Wenn es wirklich Geraer Innenstadt ist da könnte ich mir eigentlich nur Zwötzen vorstellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Di 31.Dez 2019 10:43 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.112,28 Groschen

Beiträge: 1178
Wohnort: Gera-Lusan
Lea hat geschrieben:
Die Gestalten, Frisuren und Klamotten sehen mir nicht wie 49 aus, auch nicht einige der architektonischen Details im Hintergrund. Soweit ich weiß gab es das NAW doch erst ab Anfang der 50er Jahre. Der erste Eindruck ist eher daß da eine Brache oder ein Altabriss beräumt wird für einen neuen Konsum oder Kindergarten oder so, irgendwann Mitte der 60er. Wenn es wirklich Geraer Innenstadt ist da könnte ich mir eigentlich nur Zwötzen vorstellen.


@Lea wie kommt dann dieses Foto in ein Buch über Gera, welches die Jahre 1949 bis 1959 beschreibt,
also 1960 wäre demnach schon zu spät :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mi 01.Jan 2020 18:07 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:53
Barvermögen:
1.724,63 Groschen

Beiträge: 2447
ich vermute - Enzian-Gebiet oder Reichsstraße (BfA/Arbeitsamt)
Nach Enttrümmerung sieht das nicht aus, da fehlen die vielen Frauen mit ihren Kittelschürzen,
schon eher eine Schaffung von Baufreiheit in den 50zigern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mi 01.Jan 2020 21:22 
Offline
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende

Registriert: Do 16.Aug 2007 10:42
Barvermögen:
3.112,28 Groschen

Beiträge: 1178
Wohnort: Gera-Lusan
BfA/Arbeitsamt waren wohl etwas später, so um 1996 da gabs die DDR schon garnicht mehr,
nochmal Bildunterschrift ist:
Freiwilliger Arbeitseinsatz des Nationalen Aufbauwerkes beim Abbruch der Altbauten
und meine Vermutung verdichtet sich, nachdem Aschemännl geschrieben hat "Im Hintergrund geht's den Hang hoch",
dass es wohl zwischen Enzian und Harboustraße und Stadtgraben ist.
Auf dem Enzianareal enstand 1971 die Centra-Kaufhalle (siehe Bild)
Dateianhang:
aeal_centra68.jpg
aeal_centra68.jpg [ 768.98 KiB | 313-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Standortbestimmung-Innenstadt
BeitragVerfasst: Mi 01.Jan 2020 21:37 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.416,02 Groschen

Beiträge: 4160
Wohnort: zu Hause
Ah, eine frühe Form von einem Panorama-Foto.
Man sieht, das es streifenweise fotografiert und zusammengesetzt wurde.
Macht sich 50 Jahre später gut auf 16:9-Displays.

:wink:

HaPe hat geschrieben:
meine Vermutung verdichtet sich, nachdem Aschemännl geschrieben hat "Im Hintergrund geht's den Hang hoch",
dass es wohl zwischen Enzian und Harboustraße und Stadtgraben ist.

Dafür ist die Hintergrundbebauung zu locker und zu niedrig.
Ich vermute eher das stadtferne Ostviertel.

Ich sollte damals in den Kindergarten in der Margaretenstraße gehen.
Das ist zum Glück nie wahr geworden.


Zuletzt geändert von Aschemännl am Mi 01.Jan 2020 21:49, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 293 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de