Untermhäuser Forum

Plaudereien im Dunstkreis von Untermhaus
Stammtischtermine


Das Traumspiel von Wismut Gera
 
Aktuelle Zeit: Di 27.Okt 2020 10:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 229 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 05.Feb 2013 17:46 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:42
Barvermögen:
813,13 Groschen

Beiträge: 4601
Wohnort: Gera-Milbitz
Immer diese unmöglichen Zeiten! Wir sind nicht alle Rentner oder arbeitslos :x Ich komm aber trotzdem :P


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 14:14 
Offline
Admin
Admin

Registriert: Mi 05.Mär 2003 13:46
Barvermögen:
1.901,75 Groschen

Beiträge: 9867
Wohnort: Gera - Kaimberg
also 15.00 uhr an der biermannvilla... - ich schaffe es vllt. sogar...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 17:30 

Barvermögen: Gesperrt
untermhäuser hat geschrieben:
also 15.00 uhr an der biermannvilla... - ich schaffe es vllt. sogar...


es sind doch einige Interessenten zusammengekommen und wurden sehr angeregte Diskussionen geführt.

Gruß phoenix66


Dateianhänge:
Biermannvilla 02.jpg
Biermannvilla 02.jpg [ 530.96 KiB | 6450-mal betrachtet ]
Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 19:36 
Offline
Admin
Admin

Registriert: Mi 05.Mär 2003 13:46
Barvermögen:
1.901,75 Groschen

Beiträge: 9867
Wohnort: Gera - Kaimberg
rund 40 leute trafen sich heute an der biermannvilla, um fragen zu stellen bzgl. des bebauungsplanes bzw. auch hart mit den vertretern des bauprojektes bzw. der stadt zu debattieren. fachdienstleiterin d. hoffmann-weber schwieg meist, wohl weil in ihr zwei herzen schlagen: das berufliche und ein grünes - schwierige kiste...

einige forenmitglieder habe ich auch getroffen.

trotz der diskussion wird sich hier wohl nicht mehr viel ändern. die villa ist tatsächlich nur noch reif für den abriss. da hätte man vor 15-20 jahren loslegen müssen...

die bebauung wird wohl sicher kommen, fragt sich nur wie sie im detail aussehen wird und was die bürgerinitiative noch gezielt an gescheiten vorschlägen einbringen kann, um das bauprojekt auf ein für die anwohner erträgliches maß zu reduzieren... - ich bin da eher skeptisch...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 19:55 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.552,25 Groschen

Beiträge: 4763
Wohnort: zu Hause
Ich bin schon sehr neugierig,
wer denn in die Häuschen in der Mittelreihe einziehen wird.
Wer läßt sich schon gerne aus den umliegenden 3-4 geschossigen
Gebäuden auf den Teller gucken?
Außerdem stehen die großen Häuser an der Schellingstraße voll in Südrichtung.
Das wird wohl ein kühles, feuchtes und schattiges Wohngebiet werden.

:roll:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 19:57 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:49
Barvermögen:
231,24 Groschen

Beiträge: 4375
Wohnort: Gera
Feuchtgebiete sozusagen ... :wink:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 19:59 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.552,25 Groschen

Beiträge: 4763
Wohnort: zu Hause
Barbara hat geschrieben:
Feuchtgebiete sozusagen ... :wink:


Nein, ich glaube mehr -----> Rheuma-Ecke.

:wink:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 20:10 
Offline
Forengott
Forengott

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:51
Barvermögen:
3.221,83 Groschen

Beiträge: 4844
Aschemännl hat geschrieben:
Wer läßt sich schon gerne aus den umliegenden 3-4 geschossigen
Gebäuden auf den Teller gucken?
Dieses feature haste immer im Neubaugebiet, auch wenns keine Hochgeschosser sind. Das ist alles viiiiiel zu eng geplant, überall, bekommt man Platzangst schon vom hingucken, und genauso zu eng sind die Küchen in den Neubaubunkern, sowas hat den Name Küche nicht verdient was die da bauen, gar nicht zu reden von den Platzproblemen vorm Haus, Besuchsempfang unmöglich weil nirgends ein Parkplatz vorhanden.... Ich verstehe die Leute nicht die für sowas noch einen Haufen Geld hinschmeißen. Für vernünftige Preise gibt es Bestandsangebote (z.B. Bauernhöfe o.ä. die dringend einen neuen Besitzer suchen) da hat man Platzzzzzz und wenn man das Tor hinter sich zumacht glotzt auch keiner aufn Teller was man zu Mittag ißt. Für all das Geld was man im Schimmelneubau versenkt kann man auch den Hof vorichten und hat mehr davon.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 20:38 

Barvermögen: Gesperrt
Barbara hat geschrieben:
Feuchtgebiete sozusagen ... :wink:


das ist es für die umgebende Wohnbebauung jetzt schon lange. :twisted:

Gruß phoenix66


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 21:21 
Offline
Stammtischorganisator

Registriert: Do 14.Jul 2005 12:17
Barvermögen:
1.694,09 Groschen

Beiträge: 3538
Wohnort: Deltaquadrant
Als ich zu einer für nichtverbeamtete Berufstätige vernünftigen Zeit erschien, bedankte sich der Gesprächsführer gerade fürs Erscheinen der Gäste. Trotzdem waren noch diverse Prominente vor Ort - von diversen Rechtsanwältinnen über den ARGE-GF bis hin zu unserer Elisabeth ...

Mein Fazit:
Wer heute behauptet, die Villa wäre NICHT sanierungsfähig, hat vom Bau "relativ" wenig Ahnung. Außer Dachstuhl und diversen Deckenbalken ist gerade alles das was "Kernsubstanz" bedeutet durchaus zu retten - 300 Meter weiter Luftlinie war die Substanz deutlich schlechter.

Und trotzdem: Der Uhu hat recht -als Frau Ke. und ich vor 22 Jahren die Villa im Auftrag des damaligen Eigentümers gemeinsam aufgemessen haben, war der Zustand noch 5 x besser als heute und man hätte etwas draus machen können. Wenn allerdings die Stadt versäumt, einem Eigentümer baupolizeiliche Auflagen zu machen, ist es einfach nur Schei... - die meisten diesbezüglichen Versäumnisse fallen in die Verantwortlichkeit eines gewissen RR ...

Und nun bin auch ich gespannt, was die Bürgerinitiative noch so an Veränderungen an diesem verkorksten Projekt erreicht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 22:08 

Barvermögen: Gesperrt
Ja klar. Genau wie Du schreibst.
Heute war eine öffentliche Begehung mit dem Investor, den Vertretern de Stadt und viiiiielen interessierten Bürgern, darunter auch einigen Nutzern des Forums von hier.
Um es kurz zu machen: verfolgt bitte auch die täglichen Aktualisierungen auf der Seite: http://www.luboldt-garten.info , wenn Euch das Thema am Herzen liegt.
Wir von der Bürgerinitiative Luboldt-Garten freuen uns sehr, dass die enge Verquickung mit der Untermhäuser-Homepage gelungen ist und funktioniert. Und wir brauchen auch Eure Unterstützung!
Nächster Termin ist eine öffentliche Vorstellung der Bauplanung durch den Investor am Mi. 13.02.2013 um 17:00 Uhr in der Stadtverwaltung am Kornmarkt Raum 200. Alle Interessierten sind eingeladen.
Herzliche Grüße
der "Luboldt"


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 22:41 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.222,16 Groschen

Beiträge: 5576
Wohnort: Debschwitz
Ich habe mir erlaubt, die hier eingestellten Bilder in einem Baum-Fachforum zu verlinken und die Fachleute um ein Urteil zu bitten. Hier die (einzige) Reaktion:

Kiefer hat geschrieben:
Ach du Sch...reck, hätte ich fast gesagt...
Wegen solcher Ruinen machen die Leute sich 'nen Kopf?

a) Der gefällte Baum zeigt auf jeden Fall Rotfäule im Holz.
b) Wenn der genau so aussah wie das noch stehende Stilleben daneben, dann weiß ich nicht, wozu die Aufregung in dem Forum da
c) Denke ich schon, dass er so aussah, denn ich sehe da keine Sägespanspuren im regelmäßigen Abstand, die drauf hindeuten, dass da viel Geäst zersägt wurde.
d) handelte sich das also sicherlich mithin nicht um eine gesunde Solitärbuche, sondern mehr oder weniger nur um eine zusammen gesägte Baumruine, die sich ohnehin nie wieder erholt hätte in dem Alter...

Meiner Meinung nach Schwamm drüber und eine Gruppe neue Buchen anpflanzen...
Ich bin sicherlich der letzte auf dieser Welt der leichtfertig Bäume niedermacht oder das gut heißt, das wisst ihr alle, aber auch wenn diese Buchen alt waren, waren sie zusammen gesägte Ruinen...

Ich würde da eine ökologische Ausgleichsmaßnahme verordnen, und gut ist.

Grüße, Andreas
- der gerade ziemlich mitgenommen ist, weil er seinen viel prächtigeren, aber eindeutig langfristig "Gefahr im Verzug"- Walnußbaum um machen muss :(



Pfiffikus,
der zur Uhrzeit der Begehung noch schwer am Schuften war


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06.Feb 2013 22:47 
Offline
Admin
Admin

Registriert: Di 13.Feb 2007 2:23
Barvermögen:
1.401,00 Groschen

Beiträge: 1580
Wohnort: langer Berg
Barbara hat geschrieben:
Feuchtgebiete sozusagen ... :wink:
Das is doch schon Ecke Ernst-/Feuerbachstraße ... :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 07.Feb 2013 9:43 

Barvermögen: Gesperrt
Lazarus hat geschrieben:
Barbara hat geschrieben:
Feuchtgebiete sozusagen ... :wink:
Das is doch schon Ecke Ernst-/Feuerbachstraße ... :D


weit gefehlt, da die Nachbargrundstücke auch zu diesen zählen! :mrgreen:

Gruß phoenix66


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 07.Feb 2013 16:40 
Offline
Admin
Admin

Registriert: Mi 05.Mär 2003 13:46
Barvermögen:
1.901,75 Groschen

Beiträge: 9867
Wohnort: Gera - Kaimberg
OTZ am 07.02.2013 hat geschrieben:
Biermann-Quartier Gera: Streit um Zufahrten, Grün, Hochwasserschutz


Gera. Unter der Plane eines mobilen Pavillons war gestern Nachmittag neben der Ruine der Biermann-Villa der Bauplan für das künftige Biermann-Quartier aufgebaut. Zwischen Leibniz-, Tobias-Hoppe- und Kantstraße soll es entstehen. Mehr als 50 Bürger, darunter viele Anwohner und Mitglieder der Bürgerinitiative "Luboldt-Garten" und Naturschützer waren zur Ortsbegehung gekommen, der ersten öffentlichen Runde im umstrittenen Planungsprozess zum Quartier. Mit dem Stadtratsbeschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes war der Investor zur Information für die Bürger verpflichtet worden.
Grundstücksnachbar Bernd Beyer hat aber den Eindruck, dass mit dem vorgestellten Plan bereits alles festgeklopft sei. Konrad Steinbrecht vom Baudezernat verwies auf das förmliche Verfahren mit der Beteiligung der Öffentlichkeit. Vorgestellt sei ein Entwurf, die Entscheidung falle im Stadtrat.
Für Misstrauen sorgte nicht nur bei Enrico Vogel das "beschleunigte Verfahren", mit dem Baurecht geschaffen werden soll. Das sei rechtlich zulässig und die Zeit für die öffentliche Beteiligung sei sogar von einem auf zwei Monate verlängert worden, verteidigte Steinbrecht das Vorgehen. Aber das verkürzte Verfahren schließt unter anderem ein Umweltgutachten aus. Welche Auswirkungen das Wohnen im Quartier auf das bestehende Wohnumfeld haben wird, sei nicht untersucht, kritisieren Anwohner. Weder in Hinblick auf Lärm, noch eventuelle Abluft aus den vorgesehenen Siedlungs-Reihenhäusern, die den höhere wohnenden Nachbarn in die Fenster steigen könnte. "Wenn die Esse wieder rauchen sollte, ziehen meine Mieter aus", wies Beyer auf einen Schornstein auf der baufälligen Remise an der Rückseite der Häuser an der Schellingstraße.
Erster Erfolg für die Naturschützer
Der seit Monaten schwelende Streit um die Bäume auf dem verwilderten Parkgelände hat für die Naturfreunde einen ersten Erfolg gebracht. Es sollen weniger Bäume abgeholzt werden, als zunächst geplant. In den vergangenen Wochen hatten Untere Naturschutzbehörde, Dendrologen und Naturschutzbeirat das Gelände untersucht. Die genauen Ergebnisse werden in der nächsten Infoveranstaltung vorgestellt. Der von Schimmel befallene Baum, der in der Vorwoche von der Feuerwehr gefällt wurde, musste weichen, weil Gefahr in Verzug war. "Der Grundstückeigentümer war außer Landes, deshalb hat die Stadt ihn in Ersatzvornahme gefällt. Die Rechnung dafür geht an den Eigentümer", hieß es auf OTZ-Nachfrage aus der Stadtverwaltung.
Bei den Anwohner bleibt die Sorge um den Wasserrückhalt bei Hochwasser, wenn der Mühlgraben in der Kantstraße von Häusern überbaut würde. Einen Teich im Quartier, den der Bauträger Hans-Gerd Reit als Pendant betrachtet, sehen sie nicht als schützenden Ersatz. Die geplante Zufahrt ins Quartier über die Kantstraße, die engste im Geviert, bleibt ebenso umstritten wie die Sorge um den Wegfall von Parkplätzen. Auch mit Einfamilienhauszeilen im Gründerzeitviertel können sich Nachbarn nicht anfreunden. Alexander Göpfert sah zwar ein, dass ein Investor verdienen will, aber befürchtet eine Dauerbaustelle, wenn immer dann ein Haus errichtet wird, wenn sich ein Käufer findet. Denn Käufer wolle er erst werben, wenn die Pläne bestätigt sind, sagte Reit. Als städtebauliche Lösung schlagen Anwohner nun Stadtvillen vor.


Quelle: Angelika Munteanu / 07.02.13 / OTZ


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 07.Feb 2013 19:42 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Do 07.Jul 2011 16:44
Barvermögen:
94,55 Groschen

Beiträge: 624
ich schlage EINE stadtvilla vor (und der rest garten - uneinsehbar versteht sich!)... und rate mal, wer darin wohnen möchte... :banana:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 07.Feb 2013 20:32 
Offline
Oberster Prügelknabe

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
3.222,16 Groschen

Beiträge: 5576
Wohnort: Debschwitz
Da hättest du es nicht so weit zum Stammtisch. Ist aber leider zu Spät.


Pfiffikus,
der gehört hat, dass die Villa mal sehr preiswert zu haben war


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 07.Feb 2013 20:51 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.552,25 Groschen

Beiträge: 4763
Wohnort: zu Hause
Die Rückseiten der Gebäude in der Schellingstraße
(Baufirma, Videothek, ehem. Eisdiele, usw.)
sind wirklich kein schöner Anblick für die Bewohner der neuen Häuschen.
Da wäre aber eine große Sichtblende notwendig.

:idea:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 07.Feb 2013 21:47 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
12.074,33 Groschen

Beiträge: 8154
Wohnort: Gera
phoenix, bist du der mit der Luftwaffenhelfermütze auf dem Bild im Blatt?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 07.Feb 2013 22:20 

Barvermögen: Gesperrt
archivar hat geschrieben:
phoenix, bist du der mit der Luftwaffenhelfermütze auf dem Bild im Blatt?


nein, ich habe gar keine Luftwaffenhelfermütze! :lol:

Gruß phoenix66, der ein paar Bilder machte.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 08.Feb 2013 22:37 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
12.074,33 Groschen

Beiträge: 8154
Wohnort: Gera
Phoenix, heute ist schon wieder ein Luboldt-Bild im Blatt. Ganz rechts steht einer, dem baumelt eine Pouva-Start auf dem Bauch und er trägt eine Luftwaffenhelfer-Mütze. Ich habe nochmal mit der Lupe geschaut - das bist wirklich du!
Freust du dich?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 09.Feb 2013 9:30 

Barvermögen: Gesperrt
pfiffikus hat geschrieben:
Da hättest du es nicht so weit zum Stammtisch. Ist aber leider zu Spät.


Pfiffikus,
der gehört hat, dass die Villa mal sehr preiswert zu haben war


sie ging 2008 zur Zwangsversteigerung für 81 000,- € übern "Ladentisch" , wahrlich ein "Schnäppchen"! :banana:

meint der phoenix66


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 09.Feb 2013 9:31 

Barvermögen: Gesperrt
archivar hat geschrieben:
Phoenix, heute ist schon wieder ein Luboldt-Bild im Blatt. Ganz rechts steht einer, dem baumelt eine Pouva-Start auf dem Bauch und er trägt eine Luftwaffenhelfer-Mütze. Ich habe nochmal mit der Lupe geschaut - das bist wirklich du!
Freust du dich?


aber klar doch, da ich nicht so oft vor der Kamera zusehen bin. :banana:

Gruß phoenix66, der den Archi auch mit so einer Mütze gesehen hat.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 09.Feb 2013 12:14 
Offline
Foren-UHU
Foren-UHU

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:56
Barvermögen:
12.074,33 Groschen

Beiträge: 8154
Wohnort: Gera
Ich war kein Luftwaffenhelfer, ich flog eine Me 262


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 09.Feb 2013 12:20 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.552,25 Groschen

Beiträge: 4763
Wohnort: zu Hause
archivar hat geschrieben:
Ich war kein Luftwaffenhelfer, ich flog eine Me 262 ...


... oder ´ne V2. Warst bestimmt der erste Deutsche Raumfahrer im All, gelle.

:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 229 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de