Untermhäuser Forum

Plaudereien im Dunstkreis von Untermhaus


Gemeinsam am Osterstein
 
Aktuelle Zeit: Mo 18.Nov 2019 4:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: Do 26.Sep 2019 20:54 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.293,39 Groschen

Beiträge: 3934
Wohnort: zu Hause
Die Ufermauer am Gries wird abgerissen:

https://www.otz.de/regionen/gera/die-al ... 98863.html

Schnell nochmal Fotos machen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: Do 26.Sep 2019 21:30 
Offline
Sorgt für Ordnung

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
2.765,93 Groschen

Beiträge: 5238
Wohnort: Debschwitz
Ja, jetzt wird der Winter abgewartet und die Schneeschmelze.


Pfiffikus,
der eigentlich gehofft hat, dass der Neubau so schnell wie möglich wieder errichtet wird


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: Do 26.Sep 2019 22:57 
Offline
Sorgt für Ordnung

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
2.765,93 Groschen

Beiträge: 5238
Wohnort: Debschwitz
Aschemännl hat geschrieben:
Schnell nochmal Fotos machen!
Schon im Frühjahr erledigt.

Dateianhang:
Hochwasserschutz_4407.jpeg
Hochwasserschutz_4407.jpeg [ 145.45 KiB | 368-mal betrachtet ]



Pfiffikus,
der feststellt, dass wenigstens die Ostseite gut geschützt ist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: Do 26.Sep 2019 23:06 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.293,39 Groschen

Beiträge: 3934
Wohnort: zu Hause
Sieht aus wie der Anti-Aquaristische Schutzwall.

:D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: Sa 28.Sep 2019 8:09 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.120,61 Groschen

Beiträge: 674
Aschemännl hat geschrieben:
Sieht aus wie der Anti-Aquaristische Schutzwall.

Ein Glück, ich bin im Westen (wenn ich mal da bin). :D

Im Ernst: ich hoffe, es handelt sich nur um eine optische Täuschung. Wenn ich auf der Cubabrücke stehe und flussaufwärts schaue, habe ich immer das Gefühl, die Mauerkrone auf der Ostseite ist deutlich zu niedrig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: Sa 28.Sep 2019 11:52 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.293,39 Groschen

Beiträge: 3934
Wohnort: zu Hause
Das nächste Hochwasser ist sowieso 3 cm höher als die Mauer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: Sa 28.Sep 2019 14:58 
Offline
Sorgt für Ordnung

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
2.765,93 Groschen

Beiträge: 5238
Wohnort: Debschwitz
Aschemännl hat geschrieben:
Das nächste Hochwasser ist sowieso 3 cm höher als die Mauer.
Ja so wird es kommen. Diese Mauer wird sich als zu niedrig erweisen.


Pfiffikus,
der dies darauf zurück führt, dass der Elster in Greiz und in Zwötzen durch ähnliche Mauerbauten sehr viel Retentionsfläche verloren ging


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: So 29.Sep 2019 14:53 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: Mi 01.Apr 2015 9:12
Barvermögen:
72,05 Groschen

Beiträge: 41
pfiffikus hat geschrieben:
Aschemännl hat geschrieben:
Das nächste Hochwasser ist sowieso 3 cm höher als die Mauer.
Ja so wird es kommen. Diese Mauer wird sich als zu niedrig erweisen.


Pfiffikus,
der dies darauf zurück führt, dass der Elster in Greiz und in Zwötzen durch ähnliche Mauerbauten sehr viel Retentionsfläche verloren ging



Ach, da ist sie wieder, die German-Angst. In Japan platzt ein Reaktor, wir schalten über Nacht alle Kraftwerke ab, in Britannien drehen ein paar Kühe wegen BSE durch, der Michel verzichtet kollektiv auf den Rindfleichverzehr. In Gera gibt es nach 50 jahren wieder mal ein verheerendes Hochwasser, wir bauen die höchste Mauer aller Zeiten. Die Menschen aus Passau, Regensburg und anderswo, die regelmäßig von Überschwemmungen heimgesucht werden, reiben sich verwundert die Augen, solche Mauern kennen die nicht, wollen die wohl auch gar nicht.
Sei es drum, muss die anstehende dringende Sanierung von Schulen und Kindergärten eben noch etwas warten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: Mo 30.Sep 2019 5:09 
Offline
Sorgt für Ordnung

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
2.765,93 Groschen

Beiträge: 5238
Wohnort: Debschwitz
123yxc hat geschrieben:
Sei es drum, muss die anstehende dringende Sanierung von Schulen und Kindergärten eben noch etwas warten.
Quatsch!
Die Sanierung von Schulen und Kindergärten erfolgt mit kommunalen Mitteln, während der Hochwasserschutz aus Landesmitteln finanziert wird. Es hat also überhaupt keinen Realitätsbezug, wenn man diese beiden Sachen gegeneinander auszuspielen versucht.



123yxc hat geschrieben:
Die Menschen aus Passau, Regensburg und anderswo, die regelmäßig von Überschwemmungen heimgesucht werden, reiben sich verwundert die Augen, solche Mauern kennen die nicht, wollen die wohl auch gar nicht.
Nasowas!
Rein zufällig kenne ich jemanden aus Regensburg, der bis vor einigen Jahren regelmäßig von Hochwasser heimgesucht worden ist. Dieser Bekannte ist sehr froh, dass man dort verschiedene Hochwasserschutzmaßnahmen gebaut hat.
Die Einwohner von Deggendorf, Ortsteil Fischerdorf (genau zwischen Passau un Regensburg) kennen so einen Hochwasserschutzdamm sehr wohl! Dieser Ort ist aber abgesoffen, weil ebendieser Damm nachgegeben hat.


Link zum Video


Also diese Bayern da unten kennen sehr wohl Hochwasserschutzmaßnahmen und die sind dort wirklich gewollt. Aber Deine These hat uns ein wenig belustigt. Danke dafür!
(Die Bayern da unten werden es wohl weniger lustig finden.)


123yxc hat geschrieben:
In Gera gibt es nach 50 jahren wieder mal ein verheerendes Hochwasser, wir bauen die höchste Mauer aller Zeiten.
Zu dieser Aussage gehört aber auch noch, dass in den letzten drei Jahrzehnten im Vogtland eine große Anzahl von Gewerbegebieten und neuen Siedlungsflächen entstanden ist, was mit zahllosen Hektarn Flächenversiegelung einher gegangen ist. Und es gehört dazu, dass oberhalb von Gera in vielen Orten Hochwasserschutzmaßnahmen durchgeführt worden sind, zum Teil durch das Hochwasser von 2013 veranlasst. Dadurch gingen der Elster größere innerstädtische Retentionsflächen verloren.
Du wirst Dir an den Fingern einer Hand abzählen können, welche Auswirkungen die verstärkte Flächenversiegelung im Vogtland und der Verlust von Retentionsflächen auf das Hochwassergeschehen in Untermhaus haben werden. Mutmaßlich werden wir keine 50 Jahre warten müssen, bis sich ein Hochwasser mit derselben Wassermenge wiederholen wird. Nur wenn dann ebensoviele Kubikmeter Wasser je Sekunde durch Gera fließen, wird der Wasserstand höher sein, als damals. Und die Leute in Zeitz wird es noch extremer treffen, wenn die Mauern in Gera halten und sich das Hochwasser nicht mehr in Zwötzen, Debschwitz, Heinrichsgrün und Untermhaus ausbreiten kann.
Du bist offenbar der Meinung, diese Mauer reicht aus, wir beobachten hier nur die "German-Angst". Aber wenn Asche mit diesen 3cm Recht behält, ja dann wird es Untermhaus so ergehen, wie Fischerdorf.



Pfiffikus,
der für diese Prognose noch nicht einmal solche Dinge wie den bevorstehenden Klimawandel bemühen muss


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: Mi 02.Okt 2019 11:59 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: Mi 01.Apr 2015 9:12
Barvermögen:
72,05 Groschen

Beiträge: 41
Lieber Pfiffikus,
Es geht nicht darum, dass nichts für den Hochwasserschutz unternommen wird, sondern es geht darum, WAS unternommen wird.
und Zitat "Die Sanierung von Schulen und Kindergärten erfolgt mit kommunalen Mitteln, während der Hochwasserschutz aus Landesmitteln finanziert wird". Wenn das Land in Wahlkampfzeiten, Anteile der kommunalen Geraer Wohnungsgesellschaft zurückkaufen kann, dann darf man schon die Frage stellen, wo das Geld des Steuerzahlers effektiv und sinnoll eingesetzt werden sollte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: Mi 02.Okt 2019 22:34 
Offline
Sorgt für Ordnung

Registriert: Mi 05.Mär 2003 14:41
Barvermögen:
2.765,93 Groschen

Beiträge: 5238
Wohnort: Debschwitz
123yxc hat geschrieben:
Wenn das Land in Wahlkampfzeiten, Anteile der kommunalen Geraer Wohnungsgesellschaft zurückkaufen kann, dann darf man schon die Frage stellen, wo das Geld des Steuerzahlers effektiv und sinnoll eingesetzt werden sollte.
Das ist doch kein Gegensatz. Beides wurde vom Land realisiert und beides halte ich für sehr vernünftig. Da schließt sich nicht aus.

Ja welchen Populisten bist denn Du auf dem Leim gegangen? Wer behauptet denn, dass wegen der Hochwasserschutzmaßnahmen dringende Sanierungen von Kindergärten und Schulen eben noch warten müssen?



Pfiffikus,
der weiterhin befürchtet, dass künftige Hochwässer höher steigen, als wir es 2013 erlebt haben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Mauer muss weg
BeitragVerfasst: Sa 19.Okt 2019 23:30 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.293,39 Groschen

Beiträge: 3934
Wohnort: zu Hause
Wieso betreibt man eigentlich so einen Aufwand mit den Mauern.
Die sehen auch noch Schei3e aus und verdecken die Ansicht.
Baggert lieber die Elster tiefer.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de