Untermhäuser Forum

Plaudereien im Dunstkreis von Untermhaus


Gemeinsam am Osterstein
 
Aktuelle Zeit: Mo 14.Okt 2019 12:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 529 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 16.Jul 2019 6:05 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.205,25 Groschen

Beiträge: 3831
Wohnort: zu Hause
Mir war so, als hätte man bei kostenpflichtigen Entstörungen und Sanierungen den Kunden immer erzählt,
das die Hausnetze ab der Kellerverteilung dem Hauseigentümer gehören.
Was spricht also gegen eine Weiterverwendung der vorhandenen Wohnungskabel durch VF/KD?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16.Jul 2019 21:58 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.120,61 Groschen

Beiträge: 674
Zumindest 2017 flimmerte im Infokanal u.a. diese Texttafel vorbei:

Dateianhang:
infokanal 2017.jpg
infokanal 2017.jpg [ 98.97 KiB | 334-mal betrachtet ]


Demnach "Die Leistungsgrenze der kostenfreien Entstörung ist die Teilnehmeranschlussdose in Ihrer Wohnung."

Ob sich daran inzwischen was geändert haben sollte, bezweifle ich. Die Inhouse-Verkabelungen, so nicht illegal entstanden (ich kenne auch ein EFH mit einer Dose im Vertrag und 3 Dosen in der Realität), sind Eigentum der Antennengemeinschaft gewesen und damit heute Eigentum von Tecosi. Ob es in Mehrfamilienhäusern oder bei Wohnungsgesellschaften/Genossenschaften (Theaterstraße?) da andere Regelungen gibt, weiß ich nicht.

Die Tecosi-Verkabelung kommt oft "von oben", zumindest in Reihenhäusern westlich der Elster. Vodafone liegt unten an. Wenn man da erst was hochzieht, um dann wieder runter zu gehen, hat man auch nichts gespart.

Und ganz ehrlich: ich habe in manche Dosen reingeschaut (östlich und westlich der Elster), das würde bei Vodafone den Cluster DOCSIS-seitig wohl eher lahmlegen. Soweit mir bekannt sind im tecosi-Netz auch überall dort, wo in einem Strang nicht mindestens ein Internet-Kunde ist, die Rückwegmodule nicht gesteckt oder Rückwegsperren gesetzt - finde ich auch gut so. Rückwegseitig geöffnet wird, wenn ein Kunde in diesem Strang Internet beauftragt. Dann wird auch geschaut, ob alles dicht ist.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17.Jul 2019 2:35 
Offline
Strippenzieher

Registriert: Fr 04.Mai 2012 20:33
Barvermögen:
1.205,25 Groschen

Beiträge: 3831
Wohnort: zu Hause
Ich glaube nicht, dass beim Austausch defekter Wohnungskabel im Einfamilienhaus,
dieses kostenfrei erfolgt wäre.
Das war wohl nicht mit in der "Reparaturpauschale".
Also doch kein TECOSI-Eigentum bis zur Anschlußdose.

Auch die Untermhäuser Anlage kommt überwiegend von unten aus der Straße
und immer weniger über Freileitungen.

Und welche ist die 5. Satellitenposition beim Empfang in der Kopfstelle?
13,0
19,2
23,0
28,2
????

Welcher der 4 SAT-Spiegel wird doppelt benutzt?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17.Jul 2019 8:34 
Offline
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Di 03.Jun 2008 14:26
Barvermögen:
1.120,61 Groschen

Beiträge: 674
Die Reihen in der Conradstraße sind komplett über die Dachböden erschlossen. Die Häuser in der Gagfah-Siedlung haben noch immer ihre Außenverkabelung unterhalb der Dachrinnen (auch wenn dann die eigene Schüssel genutzt wird). In der Schafwiesenstraße und in der Maler-Reinhold-Straße (und sicher auch am Kupferhammer) sind die zuführenden Verkabelungen zwar schon immer Erdkabel gewesen, aber die laufen immer einige Häuser an, die gemeinsam wie ein MFH versorgt werden, soweit ich das in Erinnerung habe. Dabei läuft die Zuführung einer Haushälfte auch durch das jeweilige andere "halbe" Haus.

Auf der Ostseite der Elster geht es meines Wissens nach auch noch immer durch mehrere Häuser mit Abzweigen und Verstärkern in den Häusern.

Ob defekte Wohnungskabel kostenlos getauscht werden, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich kenne es so, dass da meist noch die schwarzen Altkabel mit den 5 gestauchten Aludrähtchen als Schirm liegen. Die sind sogar, wenn korrekt verlegt und angeschlossen, leidlich dicht. Bei meinen Eltern hatte ich einst 17 Meter davon selbst rausgeholt und ersetzt. Auf das DDR-Kabel einseitig nen Stecker mit Abschlusswiderstand drauf und auf der anderen Seite mal die üblichen Verdächtigen (91,1 MHz, 98,3 MHz, DVB-T) mit dem AMA gemessen. Kam nix nennenswertes.

Die Sat-Positionen? Frag mich nicht. Vielleicht haben sie einst jeden kopositionierten Vogel separat gezählt? :D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 529 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de