Untermhäuser Forum
https://www.untermhaus.ozongenie.de/forum/

Fastenzeit 2019
https://www.untermhaus.ozongenie.de/forum/viewtopic.php?f=5&t=7165
Seite 1 von 2

Autor:  watson [ Mi 22.Feb 2017 9:35 ]
Betreff des Beitrags:  Fastenzeit 2019

Da hat mich Aschemännl doch auf die Idee gebracht hier wieder was über meine "Fastenzeit" reinzuhämmern.

Nächste Woche ab 01.03.2017 geht's schon los. Vorher werden alle Restsüßigkeiten von Weihnachten aufgegessen, denn Ostern gibt's wohl neue.

Wieder ein schönes Thema der evang. Kirche bei 7 Wochen ohne:

Zitat:
Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort!

Was soll denn das? Genau! Pause. Und dann? Mal durchatmen. Die Ungeduld gilt als ein Symbol der Moderne. Man darf vieles verlieren – nur nicht die Zeit.


http://www.siebenwochenohne.de/

Ich habe auch wieder einen Fastenkalender bestellt, mal schauen :)

Autor:  pfiffikus [ Mi 22.Feb 2017 9:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Soll ich schon wieder die Wurstpackung im Supermarkt einkaufen?


Pfiffikus,
für den das im vergangenen Jahr der Beitrag zum Fasten war

Autor:  James T. Kirk [ Mi 22.Feb 2017 10:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

watson hat geschrieben:


Die Kirche ist aber auch im hier und heute, sprich im modernen Kapitalismus angekommen. Warum braucht die im Glauben verankerte Aktion jetzt noch mal einen "Geschäftsführer"???

Autor:  watson [ Mi 22.Feb 2017 10:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

@Pfiffikus Das war eine Mogelpackung - geh zum Fleischer :)

@James T Kirk: Natürlich alles ist heute wirtschaftlich (kapitalistisch) - von irgendwas müssen die ja auch leben und sich organisieren, sogar Kloster - es gibt da ein schönes Buch von einer Nonne: Was in zwei Koffer passt. Wenn ich mal Zeit habe, räume ich es in die Buchtipps.

Autor:  Lea [ Mi 22.Feb 2017 22:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

watson hat geschrieben:
von irgendwas müssen die ja auch leben und sich organisieren
Warum? Seinen Schäfchen gibts der Herrgott doch im Schlafe. Steht zumindest in der Betriebsanleitung unter Matthäus 6, 26.

Autor:  watson [ Do 23.Feb 2017 9:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Wenn schon dann Psalm 127 :)
Interpretation: wenn jemand unverdient Glück hat oder Schlafen ist wichtig und hilfreich

Das hat nicht so direkt was mit leiblichen Wohl und der Grundversorgung zu tun ;)

Autor:  James T. Kirk [ Do 23.Feb 2017 17:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Lea hat geschrieben:
watson hat geschrieben:
von irgendwas müssen die ja auch leben und sich organisieren
Warum? Seinen Schäfchen gibts der Herrgott doch im Schlafe. Steht zumindest in der Betriebsanleitung unter Matthäus 6, 26.


Ich würde das dann mal ins Weltliche übersetzen:

Das Glück ist ein Rindvieh und sucht sich seinesgleichen.

Autor:  watson [ Do 23.Feb 2017 17:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Ich bin begeistert, nächstes Jahr dann für Euch: Teilnahme an der Bibelwoche :mrgreen:

Autor:  Lea [ Do 23.Feb 2017 18:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

watson hat geschrieben:
Teilnahme an der Bibelwoche :mrgreen:
In einer Woche die Schwarte lesen? Hm, im Original oder in Übersetzung? Wenn Übersetzung, welche?

Ist da auch schon alles gegendert um politisch korrekt daherzukommen? Herrgott, Fraugott, Transgott, oder Transgo#öttInninne oder wie machen die das um nicht sofort vom Meinungsmob vernichtet zu werden? Hinsichtlich der Aufforderung zum Vernichtungsfeldzug halten sich dieselbigen aber auch nur an das was in dem fetten Wälzer zu lesen ist. Insofern alles die gleiche Wichse, auch wenn die immer selber meinen das gegenteil zu sein.

Autor:  watson [ Fr 24.Feb 2017 9:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Vielleicht gibt es schon eine Genderbibel keine Ahnung :mrgreen:

Lea hat geschrieben:
In einer Woche die Schwarte lesen? Hm, im Original oder in Übersetzung? Wenn Übersetzung, welche?


Ne es wird immer nur ein Teil der Bibel behandelt.

Lea hat geschrieben:
Hinsichtlich der Aufforderung zum Vernichtungsfeldzug halten sich dieselbigen aber auch nur an das was in dem fetten Wälzer zu lesen ist. Insofern alles die gleiche Wichse, auch wenn die immer selber meinen das gegenteil zu sein.


Ich habe das als Protestant so gelernt, das man andere Religionen und auch Nichtglauben akzeptiert. Punkt.

Da fällt mir ein im Staatsfernsehen kam am Mittwoch Katharina Luther - war echt die GEZ wert ;) .

Autor:  watson [ Do 02.Mär 2017 9:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Dateianhang:
IMG_0110[1].JPG
IMG_0110[1].JPG [ 2.06 MiB | 4302-mal betrachtet ]


7 Wochen ohne Sofort! „Die Ungeduld gilt als Symbol der Moderne. Man darf vieles verlieren – nur nicht die Zeit….

7 Wochen ohne möchte 2017 eine Kur der Entschleunigung anbieten. Alles hat seine Zeit verspricht uns der Prediger in der Bibel „- und das ist Wochenthema Nr. 1.

Autor:  pfiffikus [ Do 02.Mär 2017 11:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

watson hat geschrieben:
7 Wochen ohne möchte 2017 eine Kur der Entschleunigung anbieten. Alles hat seine Zeit verspricht uns der Prediger in der Bibel ...

Mit anderen Worten, eine Arbeit auch mal liegen lassen? Blöd nur, dass mir in diesem Falle niemand diese Arbeit weg nimmt. Auch nicht der Prediger in der Bibel.


Pfiffikus,
der dann im Mai und Juni die ersten Burnout-Symptome befürchtet

Autor:  watson [ Do 02.Mär 2017 13:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

pfiffikus hat geschrieben:
Mit anderen Worten, eine Arbeit auch mal liegen lassen?


Darum geht es nicht unbedingt - bei alles hat seine Zeit. Eher um die Eile in der heutigen Zeit: schneller, weiter, höher. Das sind doch die eigentlichen Auslöser eines Burnout.


Nähere Erläuterungen folgen :)

Autor:  pfiffikus [ Do 02.Mär 2017 15:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

watson hat geschrieben:
Darum geht es nicht unbedingt - bei alles hat seine Zeit. Eher um die Eile in der heutigen Zeit: schneller, weiter, höher.

Wie jetzt? Wo geht es denn schneller, höher weiter? Allenfalls im Job. Oder wo sonst?
(Ja, ich weiß, den archivar plagt jeden Samstag ein solcher Ehrgeiz, dass er im Lotto gewinnen will. Kurz vor Mitternacht ist er auch wöchentlich im Stress.)


Pfiffikus,
der keinesfalls ein solches Motto an den Tag legt, wenn er im Garten sitzt

Autor:  watson [ Do 02.Mär 2017 16:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Überall wird einem das schneller, weiter, höher aufgedrängt. Wir brauchen das neueste Smartphone, Fertiggerichte, eine Mikrowelle, einen Wäschetrockner etc. etc.- alles muß schnell erledigt sein, nicht nur im Job.

Autor:  Lea [ Do 02.Mär 2017 18:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

watson hat geschrieben:
Wir brauchen das neueste Smartphone,
aber nur weil der Mist von heutzutage nichts mehr taugt und nach anderthalb Jahren den Geist aufgibt.
watson hat geschrieben:
alles muß schnell erledigt sein, nicht nur im Job.
Redest du von Beamten und Behörden?

Autor:  watson [ Fr 03.Mär 2017 9:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

@Lea Ausnahmen bestätigen die Regel ;)

Autor:  flopa99 [ Fr 03.Mär 2017 11:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Ich hab heute einen tollen Comic gesehen.

"Was machst Du ab Aschermittwoch?" - "Ich verzichte bis Ostern aufs Fasten!" ;)

Autor:  flopa99 [ Fr 03.Mär 2017 11:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

watson hat geschrieben:
Überall wird einem das schneller, weiter, höher aufgedrängt. Wir brauchen das neueste Smartphone, Fertiggerichte, eine Mikrowelle, einen Wäschetrockner etc. etc.- alles muß schnell erledigt sein, nicht nur im Job.


In Deiner Liste fehlt noch der Geschirrspüler.
Die Beschleunigung von Alltagstätigkeiten begann aber schon vor diesen neumodischen Errungenschaften.
Bereits Waschmaschinen und Staubsauger beschleunigten die Arbeiten erheblich.
Oder denkt man nur an die Landwirtschaft, wieviel schneller die Bauern ihre Felder mit Hilfe von Pferden oder Ochsen und später mit Traktoren bearbeiten konnten.
Schneller muss also nicht unbedingt schlechter sein. ;)

Autor:  watson [ Fr 03.Mär 2017 13:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Stimmt nicht unbedingt. Waschmaschinen sind eine enorme Arbeitserleichterung, genau wie in der Landwirtschaft erleichtert das schwere körperliche Arbeit.

Ich habe auch keinen Geschirrspüler. Beim Abwaschen kann man so schön Musik hören oder gute Gespräche führen :) Das spart zwar Zeit, kostet aber Energie und ist nicht körperlich anstrengend.

Autor:  archivar [ Fr 03.Mär 2017 19:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Und über die Heilkraft des Fastens meditiert es sich am besten nach dem Mittagessen.

Autor:  clarino [ Sa 04.Mär 2017 11:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

ja richtig Watson,
für dich habe ich auch zur Beruhigung ein schönes Zitat.
Das beweist, dass Fasten und Enthaltsamkeit selbst im Mittelalter auch sehr umstritten war.

Ein Mensch, der seinen Körper durch zu viel Fasten unterdrückt,
in dem steigt Überdruss auf;
solcher Verdrossenheit gesellen sich mehr Fehler zu,
als wenn er seinem Körper die rechte Nahrung gegönnt hätte.

Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin, Äbtissin und Naturwissenschaftlerin, Heilige

Autor:  Lea [ Sa 04.Mär 2017 16:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Und um den Schwenk in die Neuzeit zu versuchen werfe ich ein:
Fasten Seat Belt

Autor:  pfiffikus [ Do 07.Mär 2019 1:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

watson hat geschrieben:
Nähere Erläuterungen folgen :)
... Mutmaßlich in diesem Jahr.


Pfiffikus,
der gespannt ist, ob in diesem Jahr tatsächlich jemand fastet

Autor:  archivar [ Do 07.Mär 2019 1:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fastenzeit 2017

Bestimmt nicht, die steigen alle um auf Fast Food.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/